EUROPA LEAGUE : Frankfurt ist heiß, Freiburg schont sich

Zwei Teams, zwei völlig verschiedene Ausgangslagen: Der SC Freiburg will in der Europa League wieder einige Spieler für die Bundesliga schonen, obwohl es im Heimspiel gegen GD Estoril Praia aus Portugal (19.05 Uhr/Sky) fast schon um die letzte Chance geht. „Natürlich hat die Bundesliga und das Spiel am Sonntag für uns Priorität“, sagte Trainer Christian Streich. Sicher ist, dass der rot-gesperrte Innenverteidiger Fallou Diagne fehlen wird. Darüber hinaus könnte Streich die Startformation auf drei, vier weiteren Positionen umbauen. Nach den zuletzt enttäuschenden Ergebnissen in der Bundesliga kann Eintracht Frankfurt gegen den Israelischen Meister Maccabi Tel Aviv (21.05 Uhr/Kabel 1 und Sky) dagegen schon fast alles klarmachen. Im Falle eines Sieges bräuchten die Frankfurter danach nur noch einen Punkt zum Weiterkommen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben