FC Bayern : Hargreaves beharrt auf Wechsel zu "ManU"

Auch nach dem Machtwort von Manager Hoeneß pocht Mittelfeldspieler Owen Hargreaves auf einen sofortigen Wechsel zu Manchester United.

Hamburg - Das Wechsel-Theater um Owen Hargreaves von Fußball-Bundesligist FC Bayern München geht weiter. Der 25-jährige Mittelfeldspieler hat erneut seinen Wunsch bekräftigt, zum englischen Spitzenklub Manchester United zu wechseln. "Es ist einfach eine große Herausforderung: Ich bin englischer Nationalspieler, ein Teil meiner Familie wohnt in der Nähe von Manchester", sagte er der "Bild"-Zeitung. "In dieser Situation steckt kein anderer Fußballer auf der Welt!", fügte er hinzu.

Hargreaves fordert bereits seit mehreren Wochen lautstark seinen Wechsel nach England noch vor dem 31. August, dem Ablauf der Transferperiode. Der FC Bayern verweigerte ihm jedoch die Freigabe und drohte "ManU", sich an die Fifa zu wenden, sollte der Premier-League-Klub sein Werben um Hargreaves nicht unverzüglich einstellen.

Zuletzt griff Bayern-Manager Uli Hoeneß den Engländer vor versammelter Mannschaft verbal scharf an. "Sicher habe ich mich darüber nicht gefreut, aber ich bin da nicht empfindlich. Ich habe ihm danach unter vier Augen gesagt, was ich davon halte", sagte Hargreaves dazu und betonte: "Ich habe neun Jahre alles für den FC Bayern gegeben, da will ich auch respektvoll behandelt werden. Und ich möchte einfach, dass akzeptiert wird, dass Manchester ein großer Schritt für mich wäre."

Auf die Frage, wieso er seinen Vertrag in München erst im Oktober des vergangenen Jahres bis 2010 verlängert habe, antwortete der 25-Jährige, das sei damals eine große Ehre gewesen. "In der Zwischenzeit haben sich aber viele Dinge bei mir anders entwickelt. Ich habe eine große Chance, in unserer Nationalelf zur festen Größe zu werden", machte er deutlich.

Sollte der deutsche Rekordmeister einen Transfer aber weiter ablehnen, werde er die Entscheidung akzeptieren, räumte er ein. Zugleich äußerte er aber die Hoffnung, dass "wir alle nun eine Lösung finden". (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben