FC Schalke 04 : Kevin-Prince Boateng trainiert beim AC Mailand

Beim FC Schalke 04 hat Kevin-Prince Boateng keine Zukunft mehr. Warum also nicht an die eigene Vergangenheit erinnern?

Kevin-Prince Boateng spielte schon zwischen 2010 und 2013 beim AC Mailand.
Kevin-Prince Boateng spielte schon zwischen 2010 und 2013 beim AC Mailand.Foto: Imago

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 konnte das Kapitel Kevin-Prince Boateng im Sommer nicht schließen. Immerhin deutet sich nun die Möglichkeit an, dass der zweimalige WM-Teilnehmer für Ghana im Winter seinen Abschied von Schalke nimmt. Die Königsblauen teilten am Mittwoch mit, dass der am 11. Mai von den Schalkern freigestellte Boateng ab Donnerstag wieder bei seinem alten Verein AC Mailand trainieren werde.

„Es ist für den Spieler natürlich sehr wichtig, dass er im Mannschaftstraining arbeiten kann“, sagte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt. „Natürlich ist das mit Blick auf einen Transfer im Januar eine gute Entscheidung.“

Der Bruch zwischen Verein und Spieler kam nach einer aus sportlicher Sicht ernüchternden vergangenen Saison, in der die Qualifikation für die Champions League verpasst worden war. Boateng, der auf Schalke noch einen Vertrag bis Juni 2016 hat, war mit Sidney Sam freigestellt worden. Verhandlungen wie mit dem Schweizer Traditionsclub FC Sion oder dem portugiesischen Ex-Meister Sporting Lissabon führten zu keinem Ergebnis.

Schalke hatte den 28-Jährigen 2013 für zehn Millionen Euro von Milan verpflichtet. Boateng absolvierte nach der Freistellung privat Individualtraining. Er gewann mit dem AC Mailand 2011 die italienische Meisterschaft. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben