Ferguson : Rooney bleibt bei ManU

Trainer Alex Ferguson hat Spekulationen widersprochen, Torjäger Wayne Rooney werde den englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United am Ende der Saison verlassen.

„Er wird nächstes Jahr noch bei uns sein, darauf gebe ich mein Wort“, sagte der 71-Jährige am Freitag auf einer Pressekonferenz und verwahrte sich gegen die Vermutung, er habe ein Problem mit dem englischen Nationalstürmer. „Die Annahme, wir würden nicht mehr miteinander reden, ist absoluter Unsinn“, betonte der Schotte.

Englische Zeitungen hatten spekuliert, Rooney könnte zur kommenden Spielzeit verkauft werden, weil er beim Champions-League-Rückspiel gegen Real Madrid (1:2) nicht in der Startelf stand. „Dass er auf der Bank saß, hatte taktische Gründe“, erklärte Ferguson, „er hat die Gründe verstanden, weshalb er nicht gespielt hat.“ Ferguson, der bekannt dafür ist, sich häufig mit den Medien anzulegen, hatte zwei britische Zeitungen von der Pressekonferenz ausgeschlossen, weil ihm nicht gefallen hatte, wie diese nach dem Achtelfinal-Aus gegen Real über Rooney berichtet hatten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben