Fifa : Schiedsrichter ziehen positives WM-Fazit

Die Fifa-Schiedsrichterkommission ist zufrieden mit den Leistungen der Referees bei der WM 2006 in Deutschland. Allerdings dürfe man sich nun nicht auf den Lorbeeren ausruhen, so Verbandschef Blatter.

Zürich - Die Schiedsrichter und Schiedsrichterassistenten hätten laut Fifa-Schiedsrichterkommission die hohen Erwartungen und insbesondere die Vorgaben, die Spieler und somit auch das Spiel besser zu schützen, erfüllt, zeigte man sich zufrieden. Die fast vierjährige Vorbereitung der Unparteiischen auf die Weltmeisterschaft habe sich ausgezahlt.

Lobende Worte an die Adresse der Unparteiischen fand auch Fifa-Präsident Joseph S. Blatter: "Ich bin mit den Schiedsrichterleistungen bei der Weltmeisterschaft 2006 sehr zufrieden. Die Darbietungen der Spielleiter waren besser als 2002 in Korea/Japan." Blatter betonte jedoch gleichzeitig, dass sich die Unparteiischen weiter steigern und ihre Leistungen noch verbessern müssten. Es gebe keinen Grund, sich nun auf den Lorbeeren auszuruhen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben