Formel 1 : Alonso attackiert Schumacher

Der Vorsprung von Fernando Alonso in der Weltmeisterschaft schmilzt. Jetzt geht der amtierende Weltmeister in die Offensive und greift Michael Schumacher an.

"Michael ist der am meisten bestrafte und unsportlichste Fahrer der Formel-1-Geschichte", sagte der amtierende Formel-1-Weltmeister Alonso dem Sender "Radio Marca". Zudem zog er einen Vergleich zum französischen Fußball-Idol Zinedine Zidane, der im WM-Finale nach einem Kopfstoß die Rote Karte gesehen hatte: "Zidane hat sich mit mehr Ruhm verabschiedet als Schumacher."

Zugleich zollte der spanische Renault-Pilot seinem zum Saisonende zurücktretenden Ferrari-Piloten aber auch Respekt. Ohne Zweifel ist "er der schnellste Pilot der vergangenen zehn Jahre war. Es ist eine Ehre und ein Vergnügen gewesen, gegen ihn anzutreten", sagte Alonso. Für jeden komme die Zeit zum Abschied: "Man muss seine Entscheidung respektieren. Die Formel 1 wird ausgeglichener sein." (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben