Frauenfußball-EM : England scheidet aus

Vize-Europameister England ist bei der Frauenfußball-EM in Schweden nach der Vorrunde ausgeschieden.

Die Mannschaft von Trainerin Hope Powell unterlag am Donnerstag in Linköping dem ungeschlagenen Gruppensieger Frankreich mit 0:3 (0:1) und schied als Gruppenletzter mit nur einem Zähler aus. Eugenie Le Sommer (9. Minute), Louisa Necip (62.) und Wendie Renard (64.) schossen fast mühelos den dritten Vorrundensieg der Französinnen heraus.

Platz zwei und drei in der Gruppe C sicherten sich Spanien und Russland, die sich in Norrköping 1:1 (1:1) trennten. Damit standen die Viertelfinal-Paarungen aber noch immer nicht fest, weil zwischen den punktgleichen (beide 2 Punkte) Gruppendritten Dänemark (A) und Russland (C) erst am späten Donnerstagabend in Norrköping ausgelost wird, wer weiterkommt und wer ausscheidet.

Island steht mit vier Punkten als bester Gruppendritter dagegen fest, muss aber noch auf seinen Gegner bis nach der Auslosung warten - Gastgeber Schweden oder Frankreich. Klar sind nur die beiden Viertelfinalspiele Deutschland gegen Italien am Sonntag (18.00 Uhr) in Växjö und Norwegen gegen Spanien am Montag in Kalmar. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar