Fußball : Brasilien rutscht aus WM-Rängen

Während sich in Österreich und der Schweiz zurzeit die besten Nationen Europas im Fußball messen, schwächelt Rekordweltmeister Brasilien. Im südamerikanischen Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft 2010 liegen die Kicker vom Zuckerhut nur noch auf Platz fünf.

Brasilien - Argentinien
Kampf um den Ball: der Brasilianer Julio Baptista (links) und der Argentinier Lionel Messi -Foto: dpa

Caracas/Rio de Janeiro Fußball-Rekordweltmeister Brasilien ist im südamerikanischen Qualifikationsturnier zur Weltmeisterschaft 2010 von Chile aus den WM-Rängen verdrängt worden. Die Chilenen gewannen am Donnerstag (Ortszeit) auswärts in Venezuela mit 3:2 (0:0) und kletterten mit nunmehr zehn Punkten auf den dritten Tabellenplatz, der mit Kolumbien geteilt wird. Brasilien, das am Mittwoch zu Hause gegen Argentinien nur ein 0:0 geschafft hatte, ist mit neun Zählern jetzt nur noch Tabellenfünfter. Nach sechs von insgesamt 18 Spieltagen ist das Überraschungsteam von Paraguay (13) Spitzenreiter vor Argentinien (11). Uruguay ist als Tabellensechster mit acht Punkten Brasilien dicht auf den Fersen.

Die vier ersten Teams qualifizieren sich direkt für die WM in Südafrika, während der Fünfte eine Chance in einem Relegationsspiel gegen eine Auswahl des nord- und mittelamerikanischen Verbandes CONCACAF bekommt. Vor knapp 40.000 Zuschauern im venezolanischen Puerto La Cruz gelang Chile das Siegtor erst in der letzten Minute, als Torjäger Humberto Suazo vom mexikanischen Erstligisten CF Monterrey mit einem Weitschuss ins Netz traf. Alle Tore fielen im Stadion "José Antonio Anzoátegui" in den letzten 32 Minuten. Giancarlo Maldonado brachte die Hausherren in der 58. Minute in Führung. Suazo glich schon zwei Minuten später per Foulelfmeter aus, Gonzalo Jara (71.) drehte den Spiess um und Juan Arango schoss in der 79. Minute den erneuten Ausgleich für die Venezolaner. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben