Fußball : Bundesliga kompakt

Naldo ist wieder gesund, Hitzlsperger steht in der Kritik, Buckley geht nach Basel, Larsen ist wieder im Training - die Kurznachrichten aus der Fußball-Bundesliga.

Werder Bremen:



Innenverteidiger Naldo hofft, am Freitag gegen Schalke wieder auf dem Platz zu stehen. Der 23-jährige Brasilianer kehrt nach eigener Aussage am Mittwoch ins Mannschaftstraining zurück. Naldo hatte sich Anfang vergangener Woche im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Frank Baumann und Daniel Jensen können ebenfalls wieder auf einen Einsatz hoffen. Kapitän Baumann absolvierte wegen Adduktorenproblemen ein reduziertes Trainingsprogramm. Ebenso Mittelfeldspieler Jensen, der über Leistenbeschwerden klagte.

VfB Stuttgart:

Nationalspieler Thomas Hitzlsperger steht beim VfB Stuttgart vor einer ungewissen Zukunft. Trainier Armin Veh wirft dem 24-jährigen Mittelfeldakteur eine mangelnde Berufsauffassung vor. "Von einem Nationalspieler muss ich zumindest erwarten können, dass er kämpft", wird Veh in der der "Bild"-Zeitung zitiert. Eine Trennung sei nicht ausgeschlossen, hieß es.

Borussia Dortmund:

Borussia Dortmund bleibt vom Verletzungspech verfolgt. Neben Christoph Metzelder, Sebastian Kehl und Matthew Amoah muss BVB-Coach Bert van Marwijk auch auf Shootingstar Martin Amedick verzichten. Der 23-jährige Innenverteidiger zog sich laut "Kicker" eine Einblutung an der Achillessehne zu und muss vier Wochen pausieren.

Gleichzeitig wurde bekannt, dass Dortmund den Südafrikaner Delron Buckley bis zum Ende der Saison an den FC Basel ausgeliehen wird. Buckley war erst im Sommer 2005 von Bielefeld zum BVB gewechselt.

FC Schalke 04:

Schalke-Coach Mirko Slomka kann am Freitag im Spitzenspiel gegen Vize-Meister Werder Bremen wieder auf Stürmer Sören Larsen zurückgreifen. Der 24-jährige dänische Nationalspieler hat nach Angaben der "Königsblauen" seine muskulären Beschwerden im Oberschenkel endgültig überstanden und stieg am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining ein.

VfL Wolfsburg:

Abwehrspieler Kevin Hofland vom VfL Wolfsburg ist wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Nach überstandener Magen- und Darmgrippe nahm der 27-jährige Niederländer am Dienstag erstmals wieder an einer Übungseinheit unter Cheftrainer Klaus Augenthaler teil. (tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar