Stimmen zum Sieg gegen England : Joachim Löw: "Eine grandiose Leistung meiner Mannschaft"

Reaktionen zum deutschen Achtelfinal-Sieg: Was Spieler, Trainer, Gegner und Prominente zum überzeugenden 4:1-Erfolg über England sagen.

Den Weg gewiesen: Bundestrainer Joachim Löw hat ein tolles Spiel seiner Mannschaft gesehen.
Den Weg gewiesen: Bundestrainer Joachim Löw hat ein tolles Spiel seiner Mannschaft gesehen.Foto: ddp

Bundestrainer Joachim Löw: "Das war heute eine über weite Strecken grandiose Leistung meiner jungen Mannschaft. Das hat schon Spaß gemacht, da zuzuschauen. Heute haben wir mit viel Überzeugung gespielt, mit viel Mut. Es war sicher richtig, dass wir nach der Halbzeit auf das dritte Tor gedrängt haben. Wir wussten, dass die Engländer aufmachen mussten - und wir haben zwei tolle Konter gefahren. Thomas Müller ist im 16er unnachahmlich. Wir waren heute entschlossener als gegen Ghana - das war der Schlüssel zum Sieg."

Miroslav Klose: "Gegen Ghana haben wir nicht umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Heute dagegen waren wir von der ersten Minute an im Spiel, waren griffig und haben sicherlich auch verdient gewonnen. Wir haben gezeigt, dass wir eine Klasse-Mannschaft haben. Wir denken jetzt von Spiel zu Spiel. Unser Ziel war das Halbfinale, und das wollen wir auch erreichen."

Lukas Podolski: "Die wichtigsten Spiele sind immer etwas besonderes. Das sind die K.o.-Spiele, da sind die Deutschen immer da. Wir haben von hinten bis vorne eine gute Leistung gezeigt und auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Nach diesem Spiel ist die breite Brust erstmal da. Wir wissen, was wir drauf haben und wollen noch drei Spiele dableiben."

Thomas Müller: "Jetzt ist es wieder ausgeglichen mit Wembley damals. Mein Ziel ist es, Weltmeister zu werden. Ich freue mich auch für Mesut. Wir profitieren auf dem Platz sehr von einander."

Mesut Özil: "Ich bin erstmal sehr stolz auf die Mannschaft. Wir haben wieder von der ersten Minute an Gas gegeben. Wir haben als Mannschaft gezeigt, dass wir alles erreichen können, wenn wir zusammenhalten. Wir haben Weltklasse gespielt. Es ist egal, wer unser Gegner wird. Wir werden Gas geben und eine Runde weiter kommen. Unser Traum ist der Titel, wir wollen jeden schlagen."

Bastian Schweinsteiger: "Heute hatten wir eine gute Taktik, jeder hat mitgemacht. Wir haben auch gut in der Deckung gestanden. Im Mittelfeld haben wir viele Bälle gewonnen und dann gute Chancen gehabt. Natürlich gibt uns das Selbstvertrauen für das nächste Spiel. Wahrscheinlich geht es jetzt gegen Argentinien, aber auch die Mexikaner sind keine schlechte Mannschaft."

Manuel Neuer: "Nachdem ich mich umgedreht habe, habe ich mich nur auf den Ball konzentriert. Gerade bei der Doping-Kontrolle habe ich gesehen, dass er drin war. Ich habe schnell versucht, nach vorne zu spielen, damit die Schiedsrichter nicht daran denken, dass der Ball drin war. Wir gehen aus diesem Spiel mit einer breiten Brust und wollen natürlich das Halbfinale erreichen."

Englands Trainer Fabio Capello: "Deutschland ist ein großes Team. Sie haben ein tolles Spiel gezeigt. Wir haben ein paar Fehler gemacht, die sie mit Kontern ausnutzten. Die Schiedsrichter haben allerdings noch größere Fehler gemacht. Das nicht gegebene Tor war eines der wichtigsten Dinge des Spiels."

Michael Ballack: "Riesen-Glückwunsch. Es war ein sensationeller Sieg. Macht weiter so! Die Mannschaft hat schon im ersten Spiel bewiesen, dass sie fantastischen Fußball spielen kann. Aber das war gegen Australien. Dass wir England so klar bezwingen, damit hatte ich nicht gerechnet. Das war eine Marke, die wir hier gesetzt haben. Wir sind jetzt wohl oder übel einer der Mitfavoriten im Turnier."

John Barnes, ehemaliger englischer Nationalspieler: "Das 2:2 hätte das Spiel noch drehen können. Aber um ehrlich zu sein, wir hatten kein defensives Mittelfeld. Der deutsche Sieg hätte sogar noch ausfallen können. Wir müssen endlich akzeptieren, dass man nicht nur in der Premier League guten Fußball spielt."

Ex-Nationalspieler Karl-Heinz Förster: "Man hätte es sich schwerer vorgestellt gegen England. Aber die Engländer haben das bestätigt, was sie zuvor bei dieser WM gezeigt hatten. Wayne Rooney war ein Totalausfall. Die deutsche Mannschaft hat toll gespielt, sie hat an die Leistung des Spiels gegen Australien angeknüpft. Wir hätten das Spiel auch gewonnen, wenn der Schiedsrichter das 2:2 gegeben hätte. Schweinsteiger, Özil und Müller waren Weltklasse."

Ex-Nationalspieler Hansi Müller: "Sicher kann man nicht über das nicht gegebene Tor für England hinweggehen. Der Schiedsrichter muss das Tor geben, dann steht's 2:2. Aber die deutsche Mannschaft hat nach der Pause die richtige Antwort gegeben, die Spieler haben gezeigt, dass sie kicken können. Hättest Du das 2:1 nur über die Zeit geschaukelt, dann hätten die Engländer sagen können: Wir sind betrogen worden. So können sie das nicht."

DFB-Präsident Theo Zwanziger: "Ich weiß, dass er (Löw) die Mannschaft formen kann. Da wünscht man sich, dass es mit diesem Trainer weitergeht. Da machen Sie sich keine Sorge, wir werden das regeln. Die Mannschaft ist nach diesen vier Spielen noch selbstbewusster und kompakter geworden. Die Engländer haben die besseren Einzelspieler, aber wir hatten mit Abstand die bessere Mannschaftsleistung."

Michael Schumacher: "Ich habe die zweite Halbzeit sehen können, und ich bin sehr glücklich über das Ergebnis. Die Art, wie die Jungs gespielt haben, war einfach klasse, so voller Motivation und Passion - was für ein starkes Spiel, Glückwunsch!"

Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Das war ein tolles Spiel und ein toller Sieg. Ich bin noch ganz bewegt. Der Mannschaft kann man nur gratulieren. Heute hat sozusagen in den Beinen und in den Köpfen alles gestimmt. Das hat zu einem wunderbaren Spiel geführt." (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben