Tickets und Reiseveranstalter : So kommen die Fans nach Südafrika

Eine Million WM-Tickets werden nach der Gruppenauslosung im Internet angeboten. Zu den Eintrittskarten kann man gleich die Safari dazubuchen - oder einen Flug mit dem DFB-Team nach Südafrika.

André Görke

Die Tickets: Die WM-Spiele stehen fest, nun beginnt die nächste Ticketverkaufsphase – und wie 2006 gilt: Ohne Internet geht nichts. Bisher sind 675 000 Tickets verkauft (360 000 an Südafrikaner und auch 25 000 an deutsche Fans), jetzt werden auf www.fifa.com eine Million Karten angeboten. Schnelligkeit ist nicht entscheidend, bis 22. Januar müssen die Anträge eingegangen sein – auch die per Post (das Formular dafür gibt’s nur im Internet). Am 1. Februar wird gelost. WM-Organisator Horst R. Schmidt spricht von der „wichtigsten Verkaufsphase“. Südafrikaner erhalten Tickets für 13 Euro, alle anderen Tickets gibt’s ab 53 Euro. Auch Karten für die deutschen Fankurven werden auf www.fifa.com angeboten; von diesem Sonntag an bis zum 13. Januar.

Das Fancamp: Auf dem Campus der Universität Pretoria entsteht das deutsche Fancamp. Wie der DFB-„Fanclub Nationalmannschaft“ mitteilte, werden dort Zimmer angeboten (mit Dusche auf dem Flur für 55 Euro); der Campus sei „komplett abgesichert“. Gemeinsam mit den deutschen Fanprojekten wurde jetzt auch die Seite www.fanguide-wm2010.de freigeschaltet. Dort gibt es neben nützlichen Ticket-, Reise- oder Hotelhinweisen („Wie wäre es mit einem Bauernhof zur Miete?“) auch Tipps zu Impfungen oder zur richtigen Winterkleidung.

Die Reiseveranstalter: Bei der WM 2006 wurden viele Fans betrogen, weil dubiose Veranstalter keine Tickets hatten, aber Geld kassierten. Die Veranstalter 2010 wurden von der Fifa ausgewählt. Die Reisepakete – mehrtägiger Urlaub im Hotel, mit Pool, Safari und Weinprobe – kosten aber einige tausend Euro. Immerhin, Karten für die WM sind darin auch wirklich enthalten. Die vier Reiseveranstalter, die laut Fifa Tickets für deutsche WM-Spiele haben, bieten ihre Pakete an auf den Internetseiten www.thomascooksport.com, www.dertour-fussball.de, www.passion- southafrica.com und www.vietentours.de. Wer mit den Fußballern im Flieger nach Südafrika will, kann sich bei der Lufthansa um einen „WM-Team-Flug“ bemühen. Bewerben muss man sich – natürlich – im Internet. André Görke

0 Kommentare

Neuester Kommentar