Unser WM-Quartier : Public Viewing bei 11Freunde und Tagesspiegel

Bei Deutschland-Spielen besonders schön: Public Viewing im gemeinsamen WM-Quartier von Tagesspiegel und 11Freunde im Astra in Friedrichshain.

Ron Ulrich
Mehr als 2000 Fans schauten sich am Freitag in unserem WM-Quartier die Eröffnungsfeier an. Noch mehr waren es, als die Gastgeber gegen Mexiko spielten. Heute beim Auftakt des deutschen Teams wird das Astra wohl bis zum letzten Platz gefüllt sein.
Mehr als 2000 Fans schauten sich am Freitag in unserem WM-Quartier die Eröffnungsfeier an. Noch mehr waren es, als die Gastgeber...Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Das Warten hat ein Ende: Heute laufen sie endlich auf den Rasen und steigen ins Turnier ein. Die Vorbereitung war lang, es gab Verletzungssorgen, aber nun steht die erste Elf. Das „Afrika Rise Supreme Team“ tritt im WM-Quartier von 11 Freunde und Tagesspiegel im Astra-Kulturhaus zum Promikick an.

Die Mannschaft setzt sich aus Musikern und Schauspielern zusammen. Aus der Reihe der Musiker sind unter anderem Dellé von Seed, Henning von den H-Blockx und den Söhnen Mannheims, die Jungs von Culcha Candela und der unverwüstliche Lou Bega („Mambo No. 5“) dabei. Die Schauspieler Tobias Schenke und Manuel Cortez komplettieren das „Dream Team“, das für Afrika Rise e. V. an den Start geht. Der 2008 von John M. Lwanga gegründete Verein fördert Bildungseinrichtungen in Afrika und will mit Kulturveranstaltungen den Austausch zwischen Deutschland und Afrika vorantreiben. Auch der Gegner vertritt einen guten Zweck: Viva con Agua e. V. schickt seine Allstars aufs Feld. Der Verein engagiert sich für sauberes Trinkwasser in Entwicklungsländern.

Gucken und feiern in unserem WM-Quartier
In Berlin gibt es sehr, sehr viele Möglichkeiten, live, zusammen und draußen Fußball zu schauen. Beim ersten Deutschlandspiel heute Abend war das Public-Viewing von 11Freunde und Der Tagesspiegel gut besucht. Das WM-Quartier im Astra Kulturhaus in der Revaler Straße in der Nähe vom Ostbahnhof ist täglich geöffnet.Weitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: ddp
13.06.2010 22:56In Berlin gibt es sehr, sehr viele Möglichkeiten, live, zusammen und draußen Fußball zu schauen. Beim ersten Deutschlandspiel...

Die Logos beider Vereine sind auf dem speziellen Ball dieses Promispiels verewigt. Dieser wurde ausschließlich fürs Spiel hergestellt und ist ein Fair-Trade-Produkt. Das Spiel findet unter dem Motto „Aktion 4 Afrika“ statt, Beginn ist um 18 Uhr, moderiert wird der Kick von Nadine Vasta (Viva) und dem Schauspieler Reza Brodi.

Es wird also einiges zu besprechen geben, denn auch vor dem Promikick gibt es Fußball auf der 32 Quadratmeter großen LED-Leinwand zu sehen: Algerien gegen Slowenien und aus der deutschen Gruppe Serbien gegen Ghana. Jürgen Trittin, Spitzenpolitiker der Grünen, ordnet ab 19.45 Uhr im Bühnentalk die Geschehnisse fachmännisch ein, bevor dann die Übertragung des Deutschlandspiels beginnt.

Es lohnt sich also, frühzeitig das Astra aufzusuchen. Schon der enorme Andrang in unserem Quartier der ersten Tage ließ erahnen, was heute beim Auftakt von Löws Team im Quartier los sein wird. Auch weil direkt nach dem Spiel die After-Show-Party wartet, mit 4XSample und den Irie Révoltés sowie DJ Itchino Sound und Denyo von den Absoluten Beginnern.

WM-Quartier von Tagesspiegel, Zitty und 11 Freunde im Astra-Kulturhaus in Friedrichshain, Revaler Straße: Geöffnet in der Vorrunde täglich ab 13 Uhr, danach jeweils etwa 45 Minuten vor Spielbeginn, Eintritt frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben