Gegen Frankfurt : Duisburg kassiert erste Heimniederlage

Der Hertha-Bezwinger Duisburg hat den Sprung an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Gegen Frankfurt kassierte die Mannschaft die erste Heimniederlage der Saison.

Die Duisburger konnten sich gegen Frankfurt nicht durchsetzen.
Die Duisburger konnten sich gegen Frankfurt nicht durchsetzen.Foto: dpa

Zum Auftakt des 15. Spieltags kassierten die „Zebras“ am Freitag beim 1:3 gegen den FSV Frankfurt die erste Saison-Heimniederlage und bleiben Tabellenzweiter hinter dem FC Erzgebirge Aue. Der seit vier Spielen ungeschlagene FSV verbesserte sich auf den vierten Platz.

Mit Björn Schlicke, der nach 37 Spielminuten die MSV-Führung durch Stefan Maierhofer (26.) ausglich, und Sascha Mölders (41.) zum 2:1 waren ausgerechnet zwei ehemalige MSV-Profis Spielverderber für Duisburg. Den dritten FSV-Treffer erzielte Mike Wunderlich (85.). Der MSV ging nach vier Spielen ohne Niederlage erstmals wieder ganz leer aus. Frankfurt setzte seine Erfolgsserie mit dem zweiten Saison- Auswärtssieg fort und ist bereits seit vier Partien ungeschlagen.

Alemannia Aachen feierte mit dem 2:1 bei Rot-Weiß Oberhausen den zweiten Saison-Auswärtssieg, beendete seine Mini-Krise und punktete nach vier Spielen ohne Sieg wieder voll. Tolgay Arslan (45.) und Thomas Stehle (50.) machten Aachens zweiten Saison-Auswärtssieg perfekt. Oberhausen kam nur zum Anschlusstor durch Moses Lamidi (55.) und fiel nach der zweiten Heimniederlage in dieser Spielzeit auf den zwölften Platz zurück. Der erst nach 81 Minuten eingewechselte Kurz-Arbeiter Mike Terranova sah Sekunden vor dem Schlusspfiff wegen groben Foulspiels die Rote Karte.

Der VfL Osnabrück und der SC Paderborn trennten sich 2:2-Unentschieden. An der Bremer Brücke in Osnabrück wurde es nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit im zweiten Durchgang richtig turbulent. Nicky Adler (60.) brachte nach einem schweren Fehler von Sören Gonther den VfL in Führung, stand bei seinem sechsten Saisontor aber im Abseits. Schon im Gegenzug antwortete Paderborn mit dem Ausgleich durch Sören Brandy (61.). Björn Lindemann (75.) schoss den Aufsteiger Osnabrück mit einem unberechtigten Foulelfmeter erneut in Front, doch Paderborn konterte nur zwei Minuten mit dem Ausgleich durch Florian Mohr. (dpa)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben