Gladbach - Freiburg 0:0 : Gladbach fehlt der Schwung

Gegen den SC Freiburg reicht es für den Tabellendritten aus Gladbach nur zu einem 0:0. Damit verlieren die Pfohlen langsam den Anschluss an die Tabellenspitze, während der Sportclub aus Freiburg mit nur noch einem Punkt weniger als Hertha BSC auf Platz 17 steht.

Auch Nationalspieler Marco Reus tat sich schwer im Heimspiel gegen Freiburg.
Auch Nationalspieler Marco Reus tat sich schwer im Heimspiel gegen Freiburg.Foto: dapd

Borussia Mönchengladbach verliert im Meisterschaftskampf weiter an Schwung. Der Tabellendritte der Fußball-Bundesliga kam am Samstag gegen den Abstiegskandidaten SC Freiburg lediglich zu einem 0:0 und ist seit nunmehr drei Spielen ohne Sieg. Zumindest wahrte die Borussia ihren Heimnimbus: Das Unentschieden gegen die Breisgauer war das 16. Heimspiel in Folge ohne Niederlage. Freiburg hingegen sammelt fleißig weiter Punkte: Seit dem Trainerwechsel im Winter holte der SC bereits neun Zähler aus acht Spielen, bleibt aber weiter Vorletzter.

„Wir haben nicht schlecht gespielt“, sagte Gladbachs Trainer Lucien Favre: „Aber viele müssen aufhören zu träumen. Wir sind gut, aber wir haben noch viel zu tun.“ Stürmer Marco Reus pflichtete seinem Trainer bei: „Wir müssen hart daran arbeiten, dass wieder die Erfolge kommen, die wir schon hatten.“

Die Borussia übernahm vor 52 207 Zuschauern zwar von Beginn an die Initiative, konnte das Offensivspiel aber nicht wie sonst aufziehen. Trotz optischer Überlegenheit erspielte sich der Tabellendritte zu wenig Chancen gegen das Freiburger Abwehrbollwerk. (dapd)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben