Gütersloh : Oberligist sucht Spieler per Inserat

In Gütersloh will man keine Spielervermittler mehr bezahlen und sucht Spieler für das Oberliga-Team nun per Zeitungsannonce. Die Aktion scheint aufzugehen.

Berlin/Gütersloh - Die Fußballabteilung des FC Gütersloh geht ungewöhnliche Wege bei der Kaderplanung für die nächste Saison in der Oberliga West. Seit zwei Wochen sucht der Verein seine künftigen Akteure per Zeitungsinserat in der örtlichen Presse und will durch diese Aktion die Mitarbeit von Spielervermittlern ausschließen. "Ich kann keine Rechnungen von Spielervermittlern mehr sehen, die kotzen mich an", sagte Club-Präsident Norbert Wöstmann.

Der viertklassige Verein hat mit dieser Maßnahme offenbar Erfolg. Nach Angaben Wöstmanns seien bereits knapp 50 Bewerbungen von potenziellen Neuzugängen bei der Geschäftsstelle eingegangen. Laut Zeitungsinserat, das seit dem 31. März mehrfach geschaltet wurde, müssen die Kandidaten Kriterien wie "Ehrgeiz, Leidenschaft, Herzblut und eine gewisse Siegermentalität" mitbringen. Zudem dürfen sie keinen Vermittler einschalten. "In unserer ersten Mannschaft gibt es Positionen, die wir neu besetzen wollen", heißt es in der Annonce.

1000 Euro Monatsgehalt sei der Verein bereit zu zahlen, auch aktuelle Regionalliga-Spieler sollen sich bereits auf das Inserat beworben haben. "Im Amateurbereich geben alle zu viel Geld aus, das sie gar nicht haben", glaubt Wöstmann. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar