Handball-Champions-League : Kiel im Final Four

Der THW Kiel steht erneut im Finalturnier der Handball-Champions-League.

Durch den 29:28 (12:14)-Sieg am Samstag im Viertelfinal-Rückspiel beim ungarischen Spitzenclub MKB Veszprem erreichte der deutsche Rekordmeister zum dritten Mal die Endrunde der Königsklasse in Köln (1./2. Juni). Das Hinspiel hatten die Kieler in eigener Halle vor einer Woche mit 32:31 gewonnen. Der dreimalige Champions-League-Sieger steht zum sechsten Mal in sieben Jahren im Halbfinale des wichtigsten internationalen Wettbewerbs. Vor 5019 Zuschauern in Veszprem waren Filip Jicha und Marco Vujin mit je sieben Treffern die besten Kieler Torschützen.

Die Gastgeber lagen schnell 5:1 vorne und setzten sich dann auch nach einem Kieler Zwischenspurt wieder ab. Nach dem Halbzeitstand von 14:12 für die Ungarn glich der THW beim 15:15 aus. 13 Minuten vor dem Abpfiff gelang beim 23:22 mit dem sechsten Tor von Vujin die erste Führung. Spätestens als Jicha zum 29:26 traf, waren die „Zebras“ zwei Wochen nach dem DHB-Pokalsieg einer weiteren Titelverteidigung ein entscheidendes Stück näher gekommen.

Am Sonntag wird sich im Duell zwischen dem HSV Hamburg und SG Flensburg-Handewitt entscheiden, welcher zweite deutsche Club das Finalturnier in Köln erreicht. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben