Handball-CL : Kiel gewinnt Spitzenspiel

Handball-Bundesligist THW Kiel hat im Kampf um den ersten Platz in der Vorrunde der Champions League einen großen Schritt nach vorn gemacht.

Im Spitzenspiel der Gruppe A setzte sich der deutsche Titelträger am Samstagabend gegen den französischen Vizemeister Paris Saint-Germain mit 33:29 (14:15) durch. In der Tabelle haben die Norddeutschen als Erster mit 10:2 Punkten zwei Zähler Vorsprung auf die Franzosen (8:4). Beste Werfer waren Kiels Joan Cañellas (9/4) sowie Mikkel Hansen (9/2) für den Club aus der französischen Hauptstadt.

Von Beginn an entwickelte sich vor den 10 285 Zuschauern in der ausverkauften Sparkassen-Arena eine spannende und hochklassige Partie auf Augenhöhe. Bei den Franzosen drückten mit den beiden Ex-Kielern Thierry Omeyer im Tor und Daniel Narcisse sowie dem früheren Hamburger Igor Vori zunächst drei ehemalige Bundesliga-Akteure dem Spiel ihren Stempel auf. Paris legte immer wieder bis zu zwei Treffer vor, doch absetzen konnten sich die Franzosen nicht.

Mitte der zweiten Hälfte steigerte sich Andreas Palicka im THW-Tor. Die Paraden des Schweden waren die Grundlage dafür, dass die Kieler über 25:22 (46.) und 28:25 (50.) einem verdienten Sieg entgegenstrebten. Patrick Wienceks Treffer zum 31:27 (56.) räumte die letzten Zweifel aus. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar