Handball : Füchse siegen 29:20 in Balingen

Mit einem Sieg gegen Balingen haben die Füchse Berlin sich die Chance auf die Qualifikation für die Champions League gewahrt. Zunächst stand der Tabellenvierte jedoch vor großen Problemen.

Marcus Arndt

Spricht Bob Hanning über den schwäbischen Low-Budget-Klub HBW Balingen-Weilstetten, gerät der Füchse-Geschäftsführer ins Schwärmen: über „Spieler, die Woche für Woche ihre Komfortzone verlassen und über ihre Leistungsgrenze hinaus gehen.“ Das tut weh – auch dem Gegner.

Trotz des 29:20 (15:12)-Sieges der Füchse stellte der HBW mit einer ebenso kompakten wie kompromisslosen Abwehrarbeit auch den Tabellenvierten vor große Probleme. Allerdings nur in den Anfangsminuten, ehe der Champions League-Aspirant mit einem 6:2-Lauf für klare Verhältnisse auf dem Spielfeld sorgte: zum 11:5 nach 20 Minuten. In der Folge leistete sich das Team von Trainer Dagur Sigurdsson allerdings zu viele einfache Fehler in allen Mannschaftsteilen – und der Außenseiter kämpfte sich mit 4:0 Toren wieder heran (9:11/ 25.). Auch eine Auszeit des Füchse-Trainers brachte nicht die anvisierte Trendwende. Im Gegenteil: Die Schwaben stellten auch in den Schlussminuten der ersten Spielhälfte die bessere, die deutlich präsentere Mannschaft. Doch der Berliner Torhüter Petr Stochl hielt die 15:12-Pausenführung fest.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Füchse auf für die Vorentscheidung – und setzten sich bereits bis zur 40. Minute mit acht Treffern ab (22:14). Berlin ließ nicht mehr viel zu und baute eine 25:19-Führung (56.) in den Schlussminuten auf komfortable neun Tore aus. „Ich bin zufrieden mit der Leistung“, analysierte Sigurdsson, „es war das erwartet harte Spiel. Wir haben nach der Pause gut und souverän gespielt und den Sieg nach Hause gebracht.“ Allerdings, mahnte der Isländer, „das Spiel war enger als das Ergebnis aussagt.“ Dem stimmte der neunfache Torschütze Sven-Sören Christophersen zu: „Wir hatten etwas Bammel vor den Balingern, doch am Ende haben wir die Aufgabe super gelöst.“

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben