Handball : Pascal Hens fällt fünf Monate aus

Handball-Nationalspieler Pascal Hens muss sich nach einer Fraktur des Schienbeinplateaus am Freitag einer Operation unterziehen und fällt voraussichtlich fünf Monate aus.

Der Rückraumspieler vom Bundesligisten HSV Hamburg hatte sich am Dienstag beim olympischen Turnier gegen Island (29:33) schwer verletzt und war einen Tag später in die Heimat zurückgeflogen. Die Operation wird am Universitätsklinikum in Münster vorgenommen. „Mir ist eigentlich egal, ob operiert werden muss, oder nicht: ausheilen muss der Knochen so oder so und das ist dann eben so“, sagte Hens sehr gefasst nach der Computertomographie am Donnerstag.

„Ich habe volles Vertrauen in unsere Ärzte und will so schnell wie möglich wieder spielen. Aber das Ganze dauert eben seine Zeit“, sagte Hens, der sich auf den Weg nach Münster machte. Für Hamburgs Trainer Martin Schwalb ist der Ausfall seines Leistungsträgers eine schwere Belastung für die anstehende Saison. „Wir müssen wohl die gesamte Hinrunde auf ihn verzichten. Das ist genau das, was wir uns von den Olympischen Spielen nicht erhofft hatten“, sagte der Coach. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben