Handball-WM 2019 : Hanning will deutsche Gruppenspiele nach Berlin holen

Bob Hanning will sämtliche Gruppenspiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft bei der WM 2019 nach Berlin holen. „Für mich steht fest, dass die deutsche Gruppe in Berlin ausgetragen wird“, sagte der DHB-Vizepräsident am Mittwoch.

DHB-Vize Bob Hanning holte die WM 2019 nach Deutschland.
DHB-Vize Bob Hanning holte die WM 2019 nach Deutschland.Foto: dpa

Bob Hanning, Manager des Bundesligisten Füchse Berlin und Vizepräsident des Deutschen Handballbundes, will die Gruppenspiele der Nationalmannschaft bei der WM 2019 in Berlin austragen lassen. „Für mich ist alles offen, außer dass die Gruppenspiele unserer Mannschaft in der Hauptstadt ausgetragen werden müssen“, sagte er. „Diese Meinung vertrete ich nicht, weil ich Manager der Füchse bin, sondern weil ein wesentlicher Teil dieser WM in der Hauptstadt stattfinden muss.“

Deutschland hatte erst am Montag zusammen mit Dänemark den Zuschlag für die Austragung der WM 2019 erhalten. Im kommenden Jahr soll es eine Ausschreibung für die deutschen WM-Austragungsorte geben. Kiel und Hamburg gelten als Favoriten für die Halbfinalspiele. Das Finale soll im dänischen Kopenhagen ausgetragen werden. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben