Hannover 96 : HSV hat Interesse an Diouf

Vor dem brisanten Nord-Duell in der Fußball-Bundesliga zwischen Hannover und Hamburg zeigt der Hamburger SV Interesse am derzeit verletzten 96-Torjäger Mame Diouf.

Hannovers Club-Chef Martin Kind bestätigte vor dem wichtigen Spiel der Abstiegskandidaten am Samstag, der ehemalige 96-Coach und aktuelle HSV-Trainer Mirko Slomka habe Kontakt zu seinem früheren Schützling aufgenommen. „Ja, das habe ich auch schon gehört. Wir nehmen das zur Kenntnis, ist okay“, sagte Kind der „Bild-Zeitung“ (Donnerstag).

Diouf kann nach einer Schulter-Operation bis zum Saisonende nicht mehr spielen und ist im Sommer ablösefrei. Der Senegalese hatte es bislang stets abgelehnt, seinen Vertrag in Hannover zu verlängern.
„Wir haben uns um Mame bemüht, der HSV kann sich jetzt auch bemühen.

Die Entscheidung liegt beim Spieler und Diouf wird sicher gucken, wer in der Liga bleibt“, sagte Kind. Der Tabellen-16. Hamburg tritt am Samstag bei Slomkas Ex-Club Hannover an. Mit einem Sieg würde der HSV an den Niedersachsen vorbeiziehen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben