Hannover 96 : Stindl fällt länger aus

Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss länger als erwartet auf Kapitän Lars Stindl verzichten.

Bei einer weiteren MRT-Untersuchung wurde beim Mittelfeldspieler ein Außenbandanriss im rechten Knie festgestellt. Stindl wird den Niedersachsen damit mehrere Wochen fehlen. Ursprünglich war bei dem 26-Jährigen lediglich eine Zerrung diagnostiziert worden. Neben Edgar Prib fällt damit ein zweiter Offensivakteur für längere Zeit aus. Prib war am Dienstagmorgen in Köln erfolgreich am Meniskus operiert worden. „Bei beiden Spielern sind die Diagnosen negativer, als wir es erhofft hatten. Ärgerlich, dass es Spieler trifft, die zuletzt in einer guten Verfassung waren“, sagte Trainer Tayfun Korkut. Ob die Niedersachsen nun noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden, wollte Korkut nicht ausschließen. „Darauf kann ich keine Antwort geben“, sagte er. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar