Heimniederlage : Handball: HSV verliert gegen Gummersbach

Mit versteinerter Miene saß Trainer Martin Schwalb in der Pressekonferenz. Wenige Minuten zuvor hatten die Handballer des HSV Hamburg beim 31:39 gegen den VfL Gummersbach die erste Heimniederlage der Bundesliga-Saison bezogen.

Hamburg - Die Gummersbacher Spieler, die schon Rekordmeister THW Kiel aus dem Pokalwettbewerb geworfen hatten, wurden von ihrem Coach Sead Hasanefendic hingegen überschwänglich gelobt. Der 62 Jahre alte Kroate wünschte den Hamburgern sogar noch viel Glück für die Champions League und den DHB-Pokal. Im letztgenannten Wettbewerb könnten sich die Wege beider Teams wieder kreuzen. In der Bundesliga bleibt der HSV mit 39:5 Punkten zwar in Front, doch der THW Kiel (36:4) hat in der Meisterschaft die größeren Erfolgschancen.

Gästecoach Hasanefendic hatte im Spiel mit seiner Abwehrvariante, bei der drei vorgezogene Spieler die Kreise des HSV-Rückraums einengten, das richtige taktische Mittel gefunden. „Es war eine Freude zu sehen, wie mein Team gegen eine der besten Mannschaften Europas gespielt hat“, sagte Hasanefendic. Schwalb pflichtete ihm bei: „Das hat Gummersbach von der ersten bis zur 60. Minute sehr gut gemacht.“ Die Taktik des HSV-Coaches, den Torwart bei eigenem Angriff für einen siebten Feldspieler zu opfern, um mit diesem Übergewicht die aggressive VfL-Abwehr zu brechen, ging nicht auf. Gummersbach kam zu einfachen Treffern in das verwaiste Tor der Gastgeber. Sogar VfL-Schlussmann Goran Stojanovic erzielte ein Tor. „Die Leistung der Mannschaft war nicht gut, und meine Leistung auf der Bank war auch nicht gut“, sagte Martin Schwalb.

Christian Fitzek, der Sportliche Leiter des HSV, richtete den Blick nach vorn: „Wir werden in Zagreb wieder aufstehen“, sagte Fitzek über die m Sonntag anstehenden Aufgabe in der Champions League. Bei Croatia Zagreb fällt die Entscheidung über den zweiten Tabellenplatz in der Vorrunden-Gruppe C, der über das Heimrecht im Rückspiel des Achtelfinales entscheidet. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben