Heimniederlage im Testspiel : Hertha unterliegt Teplice

Im Amateurstadion zeigt Hertha zwar phasenweise eine gute Leistung, unterliegt dem tschechischen Erstligisten FK Teplice aber trotzdem 0:1

Immerhin 1680 Zuschauer fanden am Freitagabend den Weg ins Amateurstadion von Hertha. Grund zu gewaltiger Freude boten aber weder die äußeren Bedingungen noch das Spiel. Berlins neuer Zweitligist spielte in strömenden Regen und stand am Ende auch im Regen, was das Ergebnis betraf: 0:1 (0:0) unterlagen die Berliner dem tschechischen Erstligaaufsteiger FK Teplice.

Unter den vielen Zuschauern waren auch Änis Ben-Hatira, Peter Niemeyer, Torwart Thomas Kraft und Maik Franz. Das Quartett, in der kommenden Saison wohl im Stamm des Teams gesetzt, sah eine Berliner Mannschaft, die das ganze Spiel das bessere Team war. Entsprechend wohlwollend fiel auch über weite Strecken die Reaktion des Publikums aus. Die Zuschauer beklatschten die vielen guten Berliner Torchancen artig.

Zur Pause wechselte Hertha-Trainer Jos Luhukay acht Spieler aus. Unter anderem kam auch wieder Raffael zum Einsatz, das Engagement des Brasilianers nutzte den Berlinern allerdings wenig. Ein Treffer gelang nämlich nur den Gästen in der 73. Spielminute. Nach einem Fehler von Kapitän Fabian Lustenberger, überwand Aidin Mahmutovic Herthas Ersatztorwart Sascha Burchert, der in den ersten vier Saisonspielen den gesperrten Thomas Kraft ersetzen soll.

12 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben