Hertha BSC : Ben-Hatira und Schulz laufen wieder - Plattenhardt will spielen

Änis Ben-Hatira und Nico Schulz haben ihre Verletzungen aus dem Heimspiel gegen den Hamburger SV auskuriert. Für das Heimspiel am Freitag gegen Hannover 96 stehen sie aber wahrscheinlich noch nicht zur Verfügung.

Nico Schulz (r.) hat in den Augen von Trainer Jos Luhukay (l.) derzeit die Nase vorn im Kampf um die Linksverteidigerposition ... wenn er fit ist. Foto: dpa
Nico Schulz (r.) hat in den Augen von Trainer Jos Luhukay (l.) derzeit die Nase vorn im Kampf um die Linksverteidigerposition ......Foto: dpa

Änis Ben-Hatira und Nico Schulz haben beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC nach ihren Muskelverletzungen das Lauftraining wieder aufgenommen. „Beide sind für das Heimspiel am Freitag gegen Hannover 96 aber noch keine Alternative“, sagte Hertha-Trainer Jos Luhukay nach der Übungseinheit am Dienstag.

So bleibt offen, wer gegen Hannover auf der linken Außenverteidigerposition für Schulz zum Einsatz kommt. Eine Option wäre Marvin Plattenhardt, der in der laufenden Saison allerdings erst 25 Minuten gespielt hat. Der Sommer-Neuzugang gibt sich jedoch kämpferisch: „Ich werde weiter Vollgas geben und versuchen, mich dem Trainer anzubieten.“

Bei der 1:3-Niederlage am vergangenen Sonntag beim SC Paderborn spielte der etatmäßige Rechtsverteidiger Peter Pekarik auf der linken Abwehrseite. Darüber hinaus kündigte Luhukay an, nach der enttäuschenden Vorstellung in Paderborn in dieser Woche intensiv am Defensiv- und Zweikampfverhalten zu arbeiten. (dpa)

10 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben