Sport : Hertha BSC: Der Verein tankt nicht nur Sonne

Michael Rosentritt

Es ist nicht gesichert, wer bei Hertha BSC auf die verwegene Idee gekommen ist. Doch die Idee erwies sich als mehrheitsfähig. So werden die Fußballspieler des Berliner Bundesligisten nach Mallorca fliegen - Donnerstag, für fünf Tage. Es bedarf keiner hellseherischen Fähigkeiten, um zu behaupten, dass ein Weg der Fußballer direkt in die Schinkenstraße führen wird. Und hier dürfte der Bierkönig das Ziel sein, wo der Name noch Programm ist. Dieser Tempel der Ausgelassenheit hat es aus nicht näher zu beschreibenden Gründen zu einer bemerkenswerten Beliebtheit unter deutschen Mallorca-Touristen gebracht. Kegel- wie Feuerwehrvereine, Karnevalisten und Friseurläden schicken alljährlich kleine oder größere Delegationen in das Viertel ins Hinterland des Ballermann 6.

Herthas Pressesprecher, Hans-Georg Felder, wies eindringlich darauf hin, dass es sich "hierbei nicht um eine offizielle Maßnahme des Vereins" handele, sondern dass dies "Sache der Mannschaft" sei. "Sie bezahlen das selbst."

Zum Thema Online Spezial: Hertha BSC
Bundesliga aktuell: Ergebnisse und Tabellen Bis dahin tingelt die Mannschaft durch die Provinz. "Ost-Tour" nennt Hertha die Reise mit Freundschaftsspielen in Krumhermersdorf (gestern), Zwickau (heute) und Görlitz (am Mittwoch). Fehlen werde die beiden Ungarn Gabor Kiraly und Pal Dardai sowie die Iraner Ali Daei, die mit ihren Ländermannschaften spielen. Nicht dabei sind auch Kostas Konstantinidis, der in Berlin an der Leiste operiert wird, und Christian Fiedler, dessen Nasenscheidewand gerichtet wird. Pausieren werden Dick van Burik, der seit Wochen an einem Haarriss im Schienbeinkopf laboriert sowie Kapitän Michael Preetz, der sich am letzten Spieltag in Kaiserslautern eine schwere Prellung am Schienbeinkopf zugezogen hatte.

Am Donnerstag beginnt der Urlaub für die Profis. Trainingsauftakt wird am 25. Juni sein, am 29. Juni geht es bis zum 9. Juli ins Trainingslager. Anschließend finden die Spiele um den DFB-Ligapokal statt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben