Hertha BSC : Hertha sortiert vier Spieler aus - Torun wechselt zum VfB

Der Absteiger plant ohne Christian Lell, Andreas Ottl, Andre Mijatovic und Patrick Ebert. Tunay Torun geht nach Stuttgart.

von
Den Großen hinterher: Tunay Torun rennt hier Christiano Ronaldo nach. Der Türke bleibt in der Bundesliga, geht von Hertha nach Stuttgart.
Den Großen hinterher: Tunay Torun rennt hier Christiano Ronaldo nach. Der Türke bleibt in der Bundesliga, geht von Hertha nach...Foto: AFP

Nach dem Bundesliga-Abstieg hat der erste Spieler Hertha BSC verlassen: Tunay Torun wechselt ablösefrei zum VfB Stuttgart. Am Mittwoch bestätigten die Schwaben, dass der türkische Nationalspieler einen Vertrag bis 2015 unterschrieben hat. Der 22-jährige absolvierte für die Berliner 20 Bundesligaspiele und erzielte vier Tore. VfB-Sportdirektor Fredi Bobic: „Wir freuen uns, dass sich Tunay Torun für den VfB entschieden hat. Er ist ein junger Spieler mit Nationalmannschafts-Erfahrung, der im Offensivbereich variabel einsetzbar ist und von dem wir uns in den kommenden drei Jahren noch einiges versprechen.“ Tunay Torun sagte dazu: „Der VfB Stuttgart ist ein ambitionierter Verein mit großer Tradition, deshalb freut es mich sehr, dass ich hier ab der kommenden Saison spielen kann. Natürlich treffe ich dann mit Bruno Labbadia auch auf einen Trainer, der mir bereits während meiner Zeit beim HSV die Chance gegeben hat, mich zu beweisen und der meine Entwicklung gefördert hat. Diese möchte ich nun beim VfB weiter vorantreiben.“

Außerdem gaben die Berliner bekannt, zur neuen Spielzeit nicht mehr mit Christian Lell, Andreas Ottl, Andre Mijatovic und Patrick Ebert zu planen. Die vier können den Bundesliga–Absteiger ablösefrei verlassen. Christian Lell hätte Hertha zu Saisonbeginn sowieso nicht zur Verfügung gestanden. Das DFB-Sportgericht sperrte den Abwehrspieler für fünf Pflichtspiele, unter anderem weil er seinen Gegenspieler Assani Lukimya angespuckt haben soll.

Autor

32 Kommentare

Neuester Kommentar