Hertha BSC : Pal Dardai legt sich fest: "Rune wird spielen"

Hertha-Trainer Pal Dardai wird am Samstag auf den Torwart zurückgreifen können, "mit dem sich die Jungs wohlfühlen": Rune Jarstein.

von
Rune Jarstein
Rune JarsteinFoto: dpa

„Rune wird spielen“, sagte Pal Dardai und wirkte dabei erleichtert. Hertha BSC wird also zum Rückrundenauftakt am Samstag im Heimspiel gegen den FC Augsburg auf jenen Torwart zurückgreifen können, mit dem „sich die Jungs wohlfühlen“, wie es der Trainer des Berliner Bundesligisten sagte. Dabei war  der Norweger Rune Jarstein mit einem Infekt  aus dem Trainingslager (Belek) zurückgekehrt. Noch nicht entschieden ist, ob Sebastian Langkamp einsatzfähig wird. Der Innenverteidiger absolvierte am Donnerstag ein Individualtraining, am Freitag ist er für das Abschlusstraining vorgesehen. „Danach entscheidet er“, sagte Dardai. Langkamp leidet noch an den Folgen einer Muskelverhärtung.

„Samstag treffen zwei starke Mannschaften aufeinander“, sagte Herthas Trainer, „da entscheidet die Tagesform, wahrscheinlich.“ Zum Rückrundenauftakt erwartet die Berliner rund 40000 Stadionbesucher. Die Mannschaft von Pal Dardai startet von Platz drei aus (32 Punkte) in die Rückrunde. „Für uns ist entscheidend, wie wir uns weiterentwickeln und die Aufgaben angehen, wie wir reinfinden“, sagte Manager Michael Preetz. Er erlebe   die Mannschaft sehr konzentriert. „Wir haben den Eindruck, dass die Spieler verstanden haben, dass es in der Bundesliga nur weitergeht, wenn sie in jedem Spiel sich alles abverlangen.“