Hertha im Abstiegskampf : Am Wochenende kann schon alles vorbei sein

Seit Monaten ist Hertha BSC Tabellenletzter, seit Wochen gilt der Abstieg als unabwendbar, am Wochenende nun könnte der Sturz in die Zweite Liga auch rechnerisch feststehen.

von

Die Gefahr, dass für Hertha bereits zwei Spieltage vor Schluss alles vorbei ist, ist allerdings nicht besonders groß. Gewinnen die Berliner ihr Heimspiel gegen Schalke, wahren sie ihre Chance auf den Klassenerhalt. Der Abstand auf Platz 16 betrüge weiterhin höchstens fünf Punkte und wäre in zwei Spielen noch aufzuholen. Bei einem Unentschieden wäre Herthas fünfter Abstieg aus der Bundesliga nur dann besiegelt, wenn Nürnberg (gegen Dortmund), Bochum (gegen Stuttgart) und Freiburg (gegen Wolfsburg) ihre Spiele gewinnen. Verlieren die Berliner gegen Schalke, dürfen von den vier Mannschaften vor ihnen (Nürnberg, Bochum, Freiburg und Hannover) höchstens zwei ihre Spiele gewinnen, damit Hertha weiter hoffen kann.

Das Restprogramm der Abstiegskandidaten:
- Nürnberg (29:51 Tore, 28 Punkte): Dortmund (Heim), Hamburg (Auswärts), Köln (H).

- Bochum (32:56/28): Stuttgart (H), Bayern (A), Hannover (H).

- Freiburg (29:56/28): Wolfsburg (H), Köln (A), Dortmund (H).

- Hannover (34:63/27): Leverkusen (A), Mönchengladbach (H), Bochum (A).

- Hertha (32:51/23): Schalke (H), Leverkusen (A), Bayern (H).

3 Kommentare

Neuester Kommentar