Sport : Hertha leidet: Vier Spieler sind vor dem Pokalspiel nicht fit

Ingo Schmidt-Tychsen

Berlin - Vier Jogger drehten gestern Nachmittag gemächlich ein paar Runden auf dem Rasen des Schenckendorffplatzes. Ein paar Meter weiter schlugen ihre Kollegen Flanken und Doppelpässe. Die vier Jogger, das waren Yildiray Bastürk, Marko Pantelic, Arne Friedrich und Nando Rafael, die in Herthas Fußball-Bundesligaspiel am Samstag gegen Mainz 05 alle in der Startformation gestanden hatten. Ob Trainer Falko Götz auch morgen im DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach (19.30 Uhr, Olympiastadion) auf einen oder mehrere seiner Profis verzichten muss, wird sich heute in Belastungstests entscheiden.

Pantelic leidet unter Leistenproblemen. Selbst nach dem kurzen Lauf gestern klagte der Stürmer über starke Schmerzen. „Es tut inzwischen in beiden Beinen weh“, sagte er mit zusammengezogenen Augenbrauen. „Mal sehen, ob es Mittwoch schon wieder geht.“ Vor dem Spiel gegen Mainz hatte er Schmerzmittel gespritzt bekommen. „Wenn er spielen kann, dann nur mit Spritzen“, sagte Herthas Mannschaftsarzt Ulrich Schleicher. Nach Aussage von Götz soll Pantelic auf jeden Fall zum Einsatz kommen: „Dafür ist das Spiel zu wichtig.“

Aus demselben Grund will Götz seinen Leistungsträger Yildiray Bastürk dabei haben. Der Mittelfeldspieler hat einen Bluterguss im Oberschenkel. „Mit dieser wichtigen Entscheidung warte ich bis kurz vor dem Anpfiff“, sagt Götz.

Mannschaftskapitän Arne Friedrich erlitt gegen Mainz eine Kniescheibenprellung. „Ich spiele wohl trotzdem“, sagt er. Auch der erkältete Nando Rafael ist optimistisch, dabei sein zu können. „Ihn habe ich aus dem Mannschaftstraining genommen, damit die Erkältung nicht fiebrig wird“, sagt Götz. Dafür konnte Niko Kovac gestern wieder mit seinem Team trainieren. Der Kroate hatte gegen Mainz wegen Rückenschmerzen nur auf der Tribüne gesessen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar