Sport : Hinten sicher

Hannovers Abwehr hält das 1:0 in Bielefeld

-

Bielefeld Der Abwärtstrend von Arminia Bielefeld hält an. Die Ostwestfalen unterlagen am Samstag Hannover 96 0:1 (0:1) und warten somit schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Vor 21 439 Zuschauern erzielte Daniel Stendel in der 30. Minute den Treffer für die Niedersachsen, die mit dem vierten Auswärtserfolg wieder Anschluss ans obere Tabellendrittel gefunden haben.

Eine Woche nach der Niederlage in Mönchengladbach änderte der Bielefelder Trainer Uwe Rapolder seine Mannschaft auf zwei Positionen und präsentierte in Roberto Pinto und Tomasz Wisio zwei Neuzugänge in der Startelf. Die Gastgeber übernahmen, angetrieben von Spielmacher Ervin Skela, die Initiative. Gute Torchancen konnten sich die Gastgeber gegen die sichere Abwehr der Hannoveraner aber nicht herausspielen. Ein 22-Meter-Freistoß von Fatmir Vata war die einzige Chance für die Gastgeber im ersten Abschnitt. Hannovers Trainer Ewald Lienen setzte im Mittelfeld auf eine defensive Taktik, lediglich Nebojsa Krupnikovic hatte im Mittelfeld alle Freiheiten nach vorn. Vor allem die Freistöße des Serben sorgten häufig für Gefahr vor dem Bielefelder Tor.

Eine schöne Einzelleistung von Daniel Stendel, der sich gegen drei Arminen durchsetzte, brachte den Gästen nach einer halben Stunde die verdiente 1:0-Führung. Sechs Minuten später vergab der Torschütze nach Zuspiel von Jiri Stajner die Möglichkeit zu einem weiteren Treffer. Nach dem Wechsel erhöhten die Bielefelder den Druck, verwerteten aber ihre Chancen nicht. Sowohl Petr Gabriel (57.) als auch Delron Buckley (59.) vergaben gute Möglichkeiten, Hannovers Torwart Robert Enke rettete seinem Team dann in der Schlussphase den Sieg. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar