Sport : Ihre Karten, bitte

300 000 Tickets für die Fußball-WM 2006 werden für die Fans ausgelost

-

Frankfurt am Main - 300 000 Tickets für die Fußball-Weltmeisterschaft werden am 31. Januar zum Abschluss der dritten Verkaufsphase in Frankfurt am Main ausgelost. Dies seien 50 000 mehr als bisher veranschlagt, teilte das WM-Organisationskomitee (OK) am Donnerstag mit. In der dritten Verkaufsphase waren 677 900 Bestell- Anträge für sechs Millionen Eintrittskarten eingegangen. „Mit Hochdruck haben wir an den Sitzplätzen in den zwölf Stadien gearbeitet. Wir freuen uns sehr, dass wir 50 000 Tickets mehr in die dritte Verkaufsphase geben können“, sagte OK-Vizepräsident Horst R.Schmidt, der den Ziehungsvorgang per Computer-Mausklick starten wird.

100 000 Tickets der dritten Verkaufsphase stammen aus dem Hospitality-Programm. Hinzu kommen Rückläufer von Sponsoren und Nationalverbänden sowie aus den ersten beiden Verkaufsphasen. Weitere Kontingente ergeben sich aus aufgelösten Sicherheitsreserven sowie aus sichtbehinderten Plätzen, die mit einer Ermäßigung von 40 Prozent angeboten werden. Die 300 000 derzeit verfügbaren Eintrittskarten erstrecken sich über 63 WM-Spiele und alle vier Kategorien. Lediglich das Eröffnungsspiel war in der dritten Verkaufsphase nicht verfügbar.

Analog zum Verfahren aus der ersten Verkaufsphase wird eine eigens entwickelte und durch den TÜV Rheinland zertifizierte Software in Gang gesetzt. „Höchste Priorität für uns hat, dass für alle Teilnehmer absolute Chancengleichheit besteht. Eine gerechtere Methode, als die Tickets durch Los-Entscheid zuzuteilen, gibt es nicht“, sagte Schmidt. Seriosität und Transparenz des Verfahrens werde vor Ort von einem Ziehungsbeamten des Landes Hessens bezeugt.

Bis 15. Februar werden die Gewinner benachrichtigt. Die Tickets werden sechs bis acht Wochen vor Turnierbeginn zugestellt.

Eine zusätzliche Chance für Eintrittskarten bietet eine Sonderauslosung von 3000 Karten für die Viertel- und Halbfinalspiele, die die Lotteriegesellschaften im Auftrag des OK durchführt. Gewinnen kann jeder, der noch bis einschließlich 4. Februar 2006 Lotto, Toto, GlücksSpirale oder Oddset spielt. Für die Tickets der Sonderauslosung gelten die Ticketgeschäftsbedingungen der drei offiziellen Verkaufsphasen.

Unterdessen warnt das OK erneut davor, WM-Tickets über nicht offizielle Kanäle zu kaufen. „Wir haben Kenntnis von einem Einzelfall, bei dem auf Grund eines Betrugs ein Schaden von über 40 000 Euro entstanden ist. In weiteren Betrugsfällen lagen die Summen für die geschädigten Käufer zwischen 1000 und 10 000 Euro“, sagte Schmidt. Wer nicht über das OK-Ticketing-Center oder die Internet-Plattform www.fifaworldcup.com bestelle, dem müsse klar sein, dass er ein Risiko eingeht und möglicherweise nicht ins Stadion gelangt. dpa

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar