Sport : IMMER WIEDER KENIA

-

läuft beim 31. BerlinMarathon mit viel Frust. Der Kenianer will beweisen, dass der kenianische Verband einen Fehler gemacht hat, als er ihn nicht für die Olympischen Spiele nominierte. Limo hat in diesem Jahr die weltweit beste Marathon-Zeit erzielt. Als Sieger des Rotterdam-Marathon lief Limo am 4. April 2:06:14 Stunden. Dennoch durfte er in Athen nicht starten. Mit Wilson Onsare (bisher 2:06:47), Fred Kiprop (bisher 2:06:47) und Joshua Chelanga (2:10:29) sind drei weitere starke Kenianer am Start (Sonntag, 9 Uhr). Im vergangenen Jahr stellte der Kenianer Paul Tergat mit 2:04:55 Stunden den noch immer gültigen Weltrekord auf, er fehlt aber in diesem Jahr. Für Renndirektor Mark Milde ist Chelanga „einer der Geheimfavoriten“. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar