INTERIMSTRAINER : Babbel-Vertrauter Widmayer soll einspringen

Anders als sein Chef Markus Babbel ist Kotrainer Rainer Widmayer am Sonntag nicht beurlaubt worden. Nach dem Wunsch von Hertha BSC soll er als Interimstrainer im Pokal gegen Kaiserslautern einspringen. „Wir werden am Montag mit ihm sprechen, ob er am Mittwoch auf der Bank sitzt“, sagte Manager Michael Preetz. Am Sonntag weilte der 44-Jährige Schwabe noch bei einer Familienfeier. Sollte der enge Vertraute von Babbel absagen, droht Hertha der nächste Gesichtsverlust. Ansonsten stünden noch Amateur- und Jugendtrainer wie Karsten Heine, René Tretschok oder Andreas Thom zur Verfügung. Der mögliche Nachfolger Michael Skibbe will sich erst am Mittwoch öffentlich äußern. Dann hat er in der Türkei die Hinrunde mit Eskisehirspor hinter sich. dob

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben