Japan : Cacau wechselt zu Cerezo Osaka

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Cacau verlässt den VfB Stuttgart und stürmt künftig für Cerezo Osaka in der japanischen J-League.

Der japanische J-Ligist teilte am Montag mit, dass der Wechsel des 33 Jahre alten Fußballprofis vom VfB Stuttgart perfekt sei. Cacau erhält einen Vertrag bis Ende Juni 2015. „Ich freue mich sehr, in der J.League zu spielen, wo schon so viele Brasilianer gespielt haben“, sagte der gebürtige Brasilianer. Cerezo verdiene es nicht, auf seinem aktuellen Tabellenplatz zu stehen. Nach 19 Spieltagen ist Osaka nur Viertletzter. Er wolle dazu beitragen, dass sein neuer Verein den Titel hole, sagte Cacau.

Cacau erzielte zwischen 2003 und 2014 bei 263 Bundesligaeinsätzen 80 Tore für den VfB Stuttgart. Die Schwaben hatten auf eine Vertragsverlängerung verzichtet. Zuvor war er für den 1. FC Nürnberg in 44 Begegnungen achtmal erfolgreich. Für Deutschland traf der eingebürgerte Südamerikaner mit dem Spitznamen „Helmut“ in 23 Länderspielen sechsmal. Ozaka wird seit Mitte Juni von Marco Pezzaiuoli trainiert, der zuvor unter anderem bei 1899 Hoffenheim und dem deutschen Fußball-Bund (DFB) gearbeitet hat.

Wie Osaka weiter mitteilte, trifft Cacau am Donnerstag zur medizinischen Untersuchung ein. Einen Tag später soll er bei einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt werden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben