Sport : Jede Woche 400 Unioner an der Theke

-

Wenn Union am Wochenende um 14 Uhr spielt, machen wir den Laden um elf auf, um halb zwölf ist es schon gerammelt voll. Dann sind 400 Leute hier drin, und an der Theke stehen die Fans in Viererreihen. Die kommen nach dem Spiel alle wieder. Gut, wir spielen diesen Samstag in Wuppertal, also auswärts. Aber bei Heimspielen werde ich nie begreifen, wie das Spielergebnis von Union mit dem Bierkonsum zusammenhängt: Manchmal wird nach Niederlagen gefeiert wie irre. So verrückt war das hier schon immer. Früher haben wir die Fankneipe „Uniontreff“ in einer Baracke in der Alten Försterei betrieben. 1997 haben wir die „Abseitsfalle“ übernommen und aus der Kegel- eine Fankneipe gemacht. Selbstverständlich sind wir Union-Fans, immerhin sind wir seit 1986 beim Verein angestellt. Wenn morgens nur drei, vier Leute übrig geblieben sind und wir merken, die können eh nicht mehr, sagen wir: letzte Runde! Irgendwann geht auch der schönste Tag zu Ende.

Michael Frank ist Wirt der „Abseitsfalle“ in der Geschäftsstelle des 1. FC Union, Hämmerlingstraße 80–88 in Köpenick. Telefon: 652 71 27

0 Kommentare

Neuester Kommentar