Kanu-WM : Gold für Sebastian Brendel

Die deutschen Kanuten haben zum Auftakt der Finals bei der WM in Moskau weitgehend enttäuscht. Goldene Ausnahme: Sebastian Brendel.

Die einzige Medaille für den deutschen Verband auf einer olympischen Strecke ergatterte am Samstag Sebastian Brendel mit seinem Sieg im Canadier-Einer. Der Potsdamer lieferte sich über 1000 Meter lange Zeit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Brasilianer Isaquias Queiroz dos Santos und setzte sich schließlich durch. Sein Konkurrent aus Südamerika konnte sich kurz vor dem Ziel völlig erschöpft nicht mal mehr im Boot halten und fiel ins Wasser.

K1-Weltmeister Max Hoff wurde über dieselbe Distanz nicht annähernd seinen eigenen Erwartungen gerecht und paddelte beim Erfolg des Tschechen Josef Dostal nur auf Rang neun, dem letzten Platz im A-Finale überhaupt. Den Kajak-Zweier-Weltmeistern Max Rendschmidt und Marcus Groß reichte auch ihr starker Schlussspurt nicht zur Titelverteidigung, es langte nur zu Rang vier.

Der Kajak-Vierer der Frauen um die Zweier-Olympiasiegerinnen Franziska Weber und Tina Dietze kam in Russlands Hauptstadt über 500 Meter ebenfalls nur auf Rang vier. Am Nachmittag standen noch die nicht-olympischen 5000-Meter-Langstreckenrennen an, die weiteren Entscheidungen über die olympischen Distanzen fallen am Sonntag. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar