Sport : Kein Biss, kein Gift, kein Sieg

Albas Auswärtskrise erreicht den Eurocup

von

Berlin - Aggressivität, Giftigkeit, Bissigkeit – es gibt viele Worte für das, was Alba Berlin beim 71:75 in Treviso gefehlt hat. Und nicht nur dort fehlte. „Ich habe das Gefühl, dass meine Mannschaft nicht die richtige aggressive Einstellung hatte“, sagte Trainer Luka Pavicevic nach der ersten Niederlage im Eurocup.

Dabei hatte vor dem Spiel noch Kapitän Patrick Femerling gefordert: „Wir müssen giftiger werden.“ Doch in der zerfahrenen, von Fouls geprägten Partie war Treviso entschlossener, vor allem am Brett. „Uns hat in der ersten Halbzeit die Aggressivität beim Rebound gefehlt“, sagte Team-Manager Mithat Demirel. In der ersten Hälfte hatte Alba zwölf Offensivrebounds zugelassen. „Da haben wir uns zu viele Bälle vor der Nase wegschnappen lassen, da muss man entschlossener zum Ball gehen, ihn sichern und den Gegner ausboxen.“ Dabei habe man eigentlich Leute, „die zupacken können“.

Das Problem: Sie tun es derzeit nicht. Zumindest auswärts. „Gerade wenn man nicht das eigene Publikum im Rücken hat, muss man eine Extraportion Bissigkeit mit ins Spiel bringen“, fordert Demirel. Nach der Niederlage aber wirkt es, als habe Albas Auswärtskrise auch den Europapokal erreicht. Im Eurocup hatten die Berliner bisher mit sechs Siegen in Serie ihre Saisonbilanz aufgehübscht. Doch nun muss Alba sein nächstes Spiel gegen Panellinios Athen Donnerstag kommender Woche gewinnen, um in der Zwischenrundengruppe J die Chance auf das Viertelfinale zu wahren. „Nach alles anderem als einem Sieg wäre es schwierig“, sagt Demirel, auch wenn Alba danach noch vier Gruppenspiele habe. Der Hoffnungsschimmer: Es ist ein Heimspiel.

Außerdem kommt Alba zugute, dass die kommende Woche spielfrei ist wegen des Bundesliga-All-Star-Spiels am Samstag (20.30 Uhr, Sport1), an dem die Berliner Jenkins, Allen und McElroy teilnehmen. Dennoch kann das Team sechs Tage in Vollbesetzung trainieren – „ein Luxus, den wir bis zu den Play-offs nicht mehr haben werden“, wie es Demirel ausdrückt. Viel Zeit, um an Aggressivität, Giftigkeit, Bissigkeit zu arbeiten. Dominik Bardow

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben