Sport : Kiefer und Prinosil verblüffen

ROM .Nicolas Kiefer und David Prinosil sorgen beim mit 2,45 Millionen Dollar dotierten ATP-Turnier in Rom weiter für Furore.In seinem Zweitrunden-Match setzte sich Kiefer in der italienischen Hauptstadt überraschend sicher mit 6:3, 6:2 gegen den Weltranglisten-Fünften Richard Krajicek durch.Noch glatter lief es für Prinosil: Der Amberger besiegte Jason Stoltenberg aus Australien 6:3, 6:0."Ich wußte gar nicht, was los war, da habe ich schon 5:0 geführt.Ich habe mich auf dem Platz sehr wohl gefühlt", meinte Kiefer.Für seinen nie gefährdeten Erfolg gegen den niederländischen Weltklassespieler benötigte der 21jährige Holzmindener lediglich 1:05 Stunden.Prinosil war noch schneller fertig: Sein glatter Erfolg stand bereits nach 55 Minuten fest."Das war die Bestätigung, daß meine Formkurve nach oben geht", jubelte Prinosil, der in seinem Auftaktmatch bereits überraschend Marcelo Rios (Chile) besiegt hatte.Der Deutsche war auch Stoltenberg in nahezu allen Belangen überlegen.Nach dem 3:3 im ersten Satz übernahm Prinosil das Kommando und gewann alle neun Spiele bis zum Sieg.

Zuvor hatte sich der sehr sicher aufspielende Kiefer mit einer taktisch klugen Leistung entscheidende Vorteile gegenüber Krajicek verschafft, dem er immer wieder auf die Rückhand spielte.Hinzu kam, daß der Niederländer diesmal sehr schlecht aufschlug.So zog Kiefer im ersten Satz schnell auf 5:0 davon und blieb auch später ruhig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben