Sport : Klinsmann nominiert Friedrich Herthas Verteidiger ersetzt verletzten Huth

-

Berlin Am Sonntag wird Arne Friedrich Koffer packen müssen. Das hätte er sowieso gemacht. Am Tag nach dem letzten Hinrundenspiel in der Fußball-Bundesliga in Hannover wird Hertha BSC nach Saalbach reisen, wo die Berliner ein einwöchiges Regenerationstrainingslager abhalten werden. Für den Hertha-Kapitän hat sich gestern das Reiseziel geändert. Er wird nach Neu-Isenburg fahren, wo sich am selben Abend die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft. Einen Tag später bricht das Team von Bundestrainer Jürgen Klinsmann zu einer mehrtägigen Asienreise mit Länderspielen in Japan (16. Dezember), Südkorea (19.) und Thailand (21.) auf. Der 25-jährige Friedrich wurde von Klinsmann nachnominiert, nachdem sich Robert Huth vom FC Chelsea eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hatte. „Ich freue mich, dass ich wieder dabei bin und dass man auf mich setzt“, sagte Friedrich.

Ursprünglich wollte Klinsmann auf Friedrich in Asien verzichten. Der Verteidiger gehörte nur während der Premiere Klinsmanns als Bundestrainer vor vier Monaten gegen Österreich zum Kader der Nationalelf, war aber wegen einer Verletzung vorher abgereist. In den folgenden Spielen gegen Brasilien, Iran und Kamerun fehlte der 22-malige Nationalspieler verletzungsbedingt. Erst am vergangenen Wochenende spielte Friedrich für Hertha beim 6:0 über Mönchengladbach wieder von Beginn an.

Unterdessen plant Herthas Stürmer Fredi Bobic seinen Absprung. „Ich werde den Vertrag wohl nicht verlängern“, sagte Bobic der „Bild“-Zeitung. Sein Vertrag läuft im Sommer 2005 aus, er könnte Hertha also ablösefrei verlassen. In dieser Saison bestritt Bobic nur fünf komplette Spiele (ein Tor). Der 33-Jährige kritisierte seinen Mannschaftskollegen Marcelinho für dessen Aussage, er wünsche sich den Dortmunder Jan Koller als Lieblings-Mittelstürmer. „Diese Aussage finde ich generell eigenen Mannschaftskameraden gegenüber nicht sehr fair“, sagte Bobic. Miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben