Sport : Kombination: Wind stoppt die Deutschen

-

Pragelato - Eine Stadionsprecherin versuchte, die verstimmten Zuschauer in Pragelato aufzumuntern. „Sie waren ein sehr, sehr gutes Publikum“, rief sie, „machen Sie sich noch einen schönen Nachmittag.“ Der Teamwettbewerb der Nordischen Kombination ist gestern nach dem ersten Durchgang wegen wechselnder Winde abgesagt worden. Das deutsche Team führt mit 464,4 Punkten vor Österreich (453,4) und Russland (450,1). Der Wettbewerb wird heute (9 Uhr Skispringen, 15 Uhr Langlauf) fortgeführt. Der erste Durchgang bleibt in der Wertung.

Darüber hatte es kurzzeitig Verwirrung gegeben, weil es keine Regularien für diese Situation gibt. Ein Neustart hätte zwei Nachteile für das deutsche Team gehabt. Die gute Leistung des ersten Durchgangs wäre vergebens gewesen. Und Weltmeister Norwegen hätte die Chance bekommen, vielleicht doch noch anzutreten. Die Norweger hatten gestern zurückziehen müssen, weil Magnus Moan, Kristian Hammer und Petter Tande an einer Erkältung leiden. Olympiasieger Georg Hettich beeindruckte erneut mit einem Sprung auf 130,5 Meter. Er hatte sich nicht beirren lassen, als er wegen irregulärer Winde dreimal vom Absprungbalken gehen musste. ben

0 Kommentare

Neuester Kommentar