Sport : Konsequent abwärts

Lautern unterliegt Bochum 0:2

-

Kaiserslautern (dpa). Der 1. FC Kaiserslautern steuert konsequent auf den zweiten Abstieg aus der FußballBundesliga nach 1996 zu. Nach einer desolaten Leistung kassierte der Tabellenvorletzte im Nachholspiel gegen den VfL Bochum ein 0:2 (0:2) und damit schon die siebente Niederlage der Saison. Die Bochumer machten dagegen in der Tabelle einen großen Sprung vom neunten auf den dritten Platz. Unter den Augen von DFB- Teamchef Rudi Völler erzielte der gebürtige Däne Thomas Christiansen beide Tore. Christiansen bringt es nun auf zehn Saisontreffer; er zog mit dem Spitzenreiter Giovane Elber vom FC Bayern gleich.

Die FCK-Fans unter den 36 209 Zuschauern verabschiedeten ihr Team mit einem gellenden Pfeifkonzert. Die Gastgeber zeigten sich in der am 27. Oktober wegen Sturms abgesagten Begegnung erschreckend ideenlos und verunsichert. „Die Leute pfeifen zu Recht. Wenn die Mannschaft so weiter spielt, ist sie bald nicht mehr zu retten“, sagte der enttäuschte Spielmacher Mario Basler. Er, von den Fans in Sprechchören gefordert, musste ebenso wie Mannschaftskapitän Thomas Hengen zunächst auf der Bank Platz nehmen. Doch alle Umstellungen halfen nichts. Trainer Erik Gerets, der in neun Spielen nur einen Sieg feierte, gerät nun allmählich unter Druck.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben