Sport : Lapaczinski ist sich mit Hansa einig

-

Vor wenigen Tagen verkündetete Dieter Hoeneß: „Denis sieht im Moment, dass es schwierig ist, in den 18erKader zu kommen.“ Gemeint war Herthas 21-jähriger Abwehrspieler Denis Lapaczinski, der am vergangenen Freitag im Büro von Manager Hoeneß um die Freigabe bat. „Ich will wieder spielen“, sagt Lapaczinski. Der U-21-Nationalspieler hat sich mit Hansa Rostock auf einen Einjahresvertrag geeinigt. Im Sommer 2004 soll er dann wieder nach Berlin zurückkehren.

Derzeit verhandeln die Vereine noch. Rostocks Coach Armin Veh, unter dem Lapaczinski beim SSV Reutlingen spielte, bis er für umgerechnet zwei Millionen Euro zu Hertha wechselte, plant mit ihm auf der Position des rechten Innenverteidigers. „Das wäre einer für uns“, sagte Veh. In Berlin hat Lapaczinski nach seinem Knöchelbruch vor eineinhalb Jahren den Anschluss verloren. 13 Spiele bestritt er insgesamt. Die Entscheidung naht: Am 31. August schließt die Transferliste. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar