Leichtathletik : Bronze für deutsche Athleten

Zweimal Bronze für deutsche Leichtathleten bei Junioren-WM

Zehnkämpfer Tim Nowak und Weitspringerin Maryse Luzolo haben bei den Junioren-Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Eugene/Oregon die ersten Medaillen für das deutsche Team gewonnen. Nowak, der zur Halbzeit noch auf Rang sieben lag, verbesserte sich durch einen starken zweiten Wettkampftag am Mittwoch (Ortszeit) auf Platz drei und stellte zudem mit 7980 Punkten eine persönliche Bestleistung auf. Weltmeister wurde der favorisierte Tscheche Jiri Sykora.

Luzolo holte mit 6,24 Metern ebenfalls Bronze. Es siegte Akela Jones (6,34 Meter). Ihre Goldmedaille bedeutete das erste Edelmetall für Barbados bei Junioren-Weltmeisterschaften. Siebenkämpferin Celina Leffler hat eine Medaille knapp verpasst: Die U18-Weltmeisterin wurde Vierte (5746 Punkte) vor Louisa Grauvogel auf Platz fünf (5621).

Den 100-Meter-Sprint entschied der Amerikaner Kendal Williams (10,21 Sekunden) für sich. Bei den Frauen siegte Dina Asher-Smith aus Großbritannien (11,23). Für den ersten Weltrekord der Titelkämpfe sorgte Anezka Drahotova: Die Tschechin gewann das Gehen über 10000 Meter in 42:47,25 Minuten und unterbot damit die alte Bestmarke um mehr als zwölf Sekunden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben