Live-Ticker : Fußball: Deutschland - Japan 2:0

Die deutschen Fußballfrauen schlagen Japan mit 2:0 und gewinnen damit die olympische Bronzemedaille. Fatmire Bajramaj war mit ihren beiden Treffern Matchwinnerin. In unserem Live-Ticker können Sie die Höhepunkte des Spiels noch einmal in aller Ausführlichkeit nachlesen.

Jörg Leopold

Die deutschen Spielerinnen liegen sich jubelnd in den Armen und feiern mit der umgehängten Flagge den dritten Platz bei Olympia. Angesichts der gezeigten Leistungen bei diesem Turnier ist das durchaus ein bemerkenswerter Erfolg, denn wirklich rund lief es bei der Elf von Silvia Neid eigentlich nie. Einige Leistungsträgerinnen konnten ihre Form nicht abrufen (Prinz), andere waren über ihren Zenit hinaus (Lingor). Einzig Torfrau Nadine Angerer zeigte in allen Spielen mehr als Normalform und trug mit ihren Paraden auch heute wieder maßgeblich zum Sieg bei.

Doch bei aller Kritik sollten die zahlreichen Topleistungen der Vergangenheit nicht vergessen werden. Ganz klar ist: man hat sich bei der deutschen Frauennationalelf an große Triumphe gewönnt. An denen muss sich das Team immer wieder messen lassen, so dass Bronze bei Olympia praktisch als minimale Ausbeute anzusehen ist. Im Blick auf die WM 2011 im eigenen Lang ist auf einigen Positionen ein Umbruch sicher unausweichlich. In dieser Hinsicht macht die Doppeltorschützin des Tages aber durchaus Hoffnung.

Der Live-Ticker zum Spiel um Bronze:

[Abpfiff, D - Jpn 2:0]
Und dann ist das Spiel aus. Deutschland gewinnt 2:0 gegen Japan und damit die Bronzemedaille.

[90 +2. Minute, D - Jpn 2:0]
Noch ein deutscher Konter: Pohlers sprintet auf dem rechten Flügel auf und davon und legt dann ab auf Okoyino da Mbabi. Die schießt sofort, aber leider drüber.

[90. Minute, D - Jpn 2:0]
Drei Minuten Nachspielzeit - weil es der Schiedsrichterin hier so gut gefällt.

[90. Minute, D - Jpn 2:0]
Die letzten Sekunden ticken herunter. Deutschland wird Bronze gewinnen, auch wenn Angerer noch einmal nach einem Schuss nachfassen muss.

[87. Minute, D - Jpn 2:0]
Norm erfüllt im Arbeiterstadion: Prinz und Garefrekes mit schönem Zusammenspiel auf rechts. Der Pass in die Mitte landet leicht abgefälscht bei Bajramaj. Die nimmt den Kopf hoch, lässt noch zwei Gegenspielerinnen aussteigen und versenkt dann mit rechts flach unten.

[87. Minute, D - Jpn 2:0]
Tooooooooor! Das 2:0 erneut durch Bajramaj.

[85. Minute, D - Jpn 1:0]
Fünf Minuten noch und es sieht nach Bronze aus. Die Japanerinnen wirken platt und Deutschland nicht mehr so wacklig.

[82. Minute, D - Jpn 1:0]
Nächster Eckball für die deutschen Frauen. Lingor macht es diesmal von links. Zwar springt die japanische Torhüterin unter der Flanke durch, hat aber Glück, dass keine deutsche Spielerin hinter ihr einschussbereit war.

[80. Minute, D - Jpn 1:0]
Zehn Minuten noch. Japan kommt immer wieder über rechts, aber damit selten durch. Deutschland lauert auf den entscheidenden Konter.

[78. Minute, D - Jpn 1:0]
Maruyama spielt die deutsche Abwehr rechts im Strafraum schwindlig, passt dann aber zu ungenau an den Fünfer zurück. Im Gegenzug erkämpft sich Deutschland einen Eckball. Lingor gibt den Ball von rechts herein auf Garefrekes, die ihre Größenvorteile ausnutzt und nur knapp über das Tor köpft.

[75. Minute, D - Jpn 1:0]
Eine Viertelstunde noch und Japan bringt die Wunderwaffe: Eriko Arakawa kommt und mit ihr die spektakulärste Frisur der olympischen Spiele.

[73. Minute, D - Jpn 1:0]
Das Tor wirkt wie eine Befreiung, denn auf einmal ist Tempo im deutschen Angriffsspiel. Offenbar sind die Japanerinnen aber auch mit ihren Kräften am Ende - eine erste Spielerin wird wegen Krämpfen behandelt.

[71. Minute, D - Jpn 1:0]
Eine etwas schmeichelhafte Führung für Deutschland. Aber was soll...

[69. Minute, D - Jpn 1:0]
Garefrekes mit tollem Kopfball aus Nahdistanz, den die japanische Torfrau nur zur Seite abklatschen kann. Da lauert Bajramaj und haut den Ball aus spitzem Winkel hoch unter die Latte.

[69. Minute, D - Jpn 1:0]
Tooooooooooor! 1:0 durch Bajramaj!

[66. Minute, D - Jpn 0:0]
Prinz bedient Pohlers am Strafraum, die allerdings den Ball verstolpert. Den Abpraller nimmt Bajramaj auf, jagt ihren Schuss aus 18 Metern dann aber in den verregneten Pekinger Abendhimmel.

[64. Minute, D - Jpn 0:0]
Letzter Wechsel bei Deutschland: Laudehr geht, Okoyino Da Mbabi kommt.

[63. Minute, D - Jpn 0:0]
Das Tempo hat in den letzten Minuten etwas angezogen. Ein großes Spiel ist es dennoch bei weitem nicht.

[59. Minute, D - Jpn 0:0]
Gelbe Karte für Kinga nach einem Foul an Behringer auf der linken deutschen Angriffsseite. Die Gefoulte wird danach gleich ausgewechselt - allerdings nicht verletzungsbedingt. Neid bringt Fatmire Bajramaj.

[57. Minute, D - Jpn 0:0]
Garefrekes erkämpft sich im Mittelfeld das Leder und geht anschließend auf dem rechten Flügel ab. Auch ihr Rückpass in die Mitte kommt an, doch Pohlers Direktschuss aus 16 Metern wird von einer Japanerin abgeblockt.

[56. Minute, D - Jpn 0:0]
Laudehr vertändelt den Ball am eigenen Strafraum, aber Hingst bügelt den Fehler wieder aus.

[54. Minute, D - Jpn 0:0]
Nächster Versuch von Hara, aber erneut ist Angerer zur Stelle. Im Gegenzug versucht Pohlers Sturmpartnerin Prinz steil anzuspielen, aber zur Abwechslung passt auch mal die japanische Torfrau auf.

[53. Minute, D - Jpn 0:0]
Sawa prüft Angerer mit einem Linksschus von der rechten Seite Richtung kurzes Eck. Anschließend gibt es Eckball für Japan, der aber nichts einbringt.

[52. Minute, D - Jpn 0:0]
Inzwischen regnet es wieder in Peking. Die Hitze kann heute nicht als Entschuldigung für die dürftige deutsche Darbietung herhalten. Angesichts von kaum mehr als 20 Grad kann man sogar von angenehmen Bedingungen sprechen.

[50. Minute, D - Jpn 0:0]
Hara kommt nach Querschläger am Strafraum zum Schuss, rollt den Ball aber fast ängstlich in Richtung von Nadine Angerer.

[49. Minute, D - Jpn 0:0]
Lingor verliert in der eigenen Hälfte den Ball. Für sie ist es heute das letzte Länderspiel. Angesichts ihrer Leistung während des gesamten Turniers muss man fast sagen: es wird Zeit...

[46. Minute, D - Jpn 0:0]
Deutschland hat gewechselt. Conny Pohlers ist für die erneut blasse Sandra Smisek ins Spiel gekommen.

[Anpfiff 2. Halbzeit, D - Jpn 0:0]
Weiter geht's im Arbeiterstadion.

[Halbzeitfazit]
Die deutsche Mannschaft enttäuscht einmal mehr vor allem spielerisch. Das Ergebnis: kaum Chancen und dreimal viel Glück, da auf Nadine Angerer weiterhin Verlass ist. Es kann aus schwarz-rot-goldener Sicht nur besser werden. Bis gleich!

[Halbzeitpfiff, D - Jpn 0:0]
Fast wäre es durch Prinz links am Strafraum noch einmal gefährlich geworden - leider nur fast. Dann die letzte Szene der ersten Hälfte: der Pausenpfiff von Schiedsrichterin Alvarez.

[45. Minute, D - Jpn 0:0]
Eine Minute Nachspielzeit ist angezeigt.

[44. Minute, D - Jpn 0:0]
Endlich mal ein schneller deutscher Angriff über rechts durch Garefrekes und Stegemann. Die Flanke auf Smisek wird dann allerdings von den Japanerinnen per Kopfball abgewehrt.

[42. Minute, D - Jpn 0:0]
Freistoß Deutschland, zentral 35 Meter vor dem Tor: Lingor flankt auf den Kopf von Simone Laudehr, doch die kommt nur mit Mühe überhaupt zum Kopfball. Und der landet dann fast folgerichtig nicht einmal in der Nähe des japanischen Tores.

[38. Minute, D - Jpn 0:0]
Da auch die Japanerinnen es derzeit etwas ruhiger angehen lassen, hängt das Spiel mittlerweile ziemlich durch.

[35. Minute, D - Jpn 0:0]
Laudehr wird im Mittelfeld gesperrt, wodurch ein viel versprechender Angriff der Deutschen schon im Ansatz entschärft wird. Auf eine Gelbe Karte verzichtet die argentinische Schiedsrichterin Estela Alvarez jedoch.

[31. Minute, D - Jpn 0:0]
Kleine Slapstickeinlage der japanischen Torfrau, die nach einer Ecke völlig unbedrängt zur Faustabwehr ausholt, statt zuzupacken. Das hat die deutschen Spielerinnen aber offenbar selbst verwirrt: mehr als ein Schüsschen kommt im Anschluss an die wilde Aktion nicht zustande.

[30. Minute, D - Jpn 0:0]
Wie schon im gesamten olympischen Turnier kommt das deutsche Spiel einfach nicht ins Rollen. Im zentralen Mittelfeld herrscht Ratlosigkeit. Renate Lingor ist nahezu unsichtbar. Die Spitzen hängen dadurch mal wieder in der Luft. Einzig über die Außenbahnen entsteht durch Behringer oder Garefrekes ab und zu ansatzweise Gefahr.

[28. Minute, D - Jpn 0:0]
Japan bleibt weiter gefährlich und scheitert nach einer Freistoßflanke nur an eigenem Unvermögen: Sakaguchi tritt acht Meter vor dem Tor über den Ball.

[26. Minute, D - Jpn 0:0]
Tatsächlich ein Torschuss der deutschen Frauen: Laudehr versucht es aus 18 Metern - erfolglos, weil weit drüber.

[25. Minute, D - Jpn 0:0]
Die Japanerinnen sind dem 1:0 deutlich näher und wieder einmal ist es Nadine Angerer zu verdanken, dass bei Deutschland auch hinten noch die Null steht. Drei tolle Paraden hat die Torfrau hier bereits gezeigt.

[22. Minute, D - Jpn 0:0]
Angerer wird weiter warmgeschossen und kratzt zunächst einen weiteren Fernschuss und anschließend einen aus kurzer Distanz von der Linie.

[20. Minute, D - Jpn 0:0]
Distanzschuss von Hara, mit dem Angerer erneut wenig Mühe hat. Wenig später muss sie sich dann nach einem Schuss von Miyama lang machen und den aufs linke Eck gezielten Versuch um den Pfosten lenken.

[18. Minute, D - Jpn 0:0]
Japan kommt über rechts mit Kinga, die nach Flügellauf flach in die Mitte passt. Da aber ist Nadine Angerer zur Stelle und sichert das Leder.

[15. Minute, D - Jpn 0:0]
Eine Viertelstunde ist gespielt und Deutschland wacht langsam auf. Noch aber fehlen die zwingenden Aktionen in der Offensive.

[12. Minute, D - Jpn 0:0]
Laudehr soll nach einem Steilpass von Krahn am rechten Flügel im Abseits gestanden haben. Strittig. Im Gegenzug setzt sich Ohno am Strafraum gegen zwei Abwehrspielerinnen durch und zieht mit rechts ab. Viel fehlt nicht zum Führungstor - der Ball geht ca. einen Meter am rechten Lattenkreuz vorbei

[10. Minute, D - Jpn 0:0]
Endlich ist auch der Weltmeister einmal am gegnerischen Strafraum, kommt dort aber nicht über einige fruchtlose Querpässe hinaus.

[9. Minute, D - Jpn 0:0]
Japan checkt weit in der deutschen Hälfte vor und provoziert dadurch immer wieder Fehlpässe.

[6. Minute, D - Jpn 0:0]
Die deutsche Elf beginnt erstaunlich passiv und lässt den Gegner kommen. Nach vorne geht noch überhaupt nichts.

[4. Minute, D - Jpn 0:0]
Freistoß für Japan aus dem rechten Mittelfeld. Nach zu kurzer deutscher Abwehr, kommt immerhin ein Abschluss zustande. Doch der Versuch geht weit neben das Ziel und ist nicht weiter der Rede wert.

[2. Minute, D - Jpn 0:0]
Die ganz in blau gekleideten Japanerinnen legen gleich los wie die Feuerwehr und sorgen für ordentlich Wirbel am deutschen Strafraum. Letztlich entsteht jedoch keine Gefahr für das Tor von Nadine Angerer.

[Anpfiff]
Der Ball rollt im recht ordentlich gefüllten Pekinger Arbeiterstadion. Japan hat unter den Augen von Josef Blatter und Theo Zwanziger angestoßen.

[Aufstellung]
Im Vergleich zum Halbfinale gibt es nur eine Änderung in der deutschen Startelf. Sandra Smisek übernimmt wieder den Platz im Sturm neben Birgit Prinz. Dafür sitzt Anja Mittag wie zu Beginn des Turniers zunächst nur auf der Bank. Taktisch sieht das dann in etwa so aus:

Angerer
Stegemann, Krahn, Hingst, Peter
Behringer, Lingor, Laudehr, Garefrekes
Smisek, Prinz


[Vorbericht]

Die Niederlage gegen Brasilien im Halbfinale war für die deutschen Fußballerinnen heftig. Nun gilt es gegen Japan, die 1:4-Klatsche vergessen zu machen und wenigstens die Bronzemedaille zu sichern. Das sollte machbar sein. Bei der WM 2007 siegten die DFB-Frauen in der Vorrunde durch Treffer von Prinz und Lingor mit 2:0. Allerdings: die Japanerinnen schlugen bei Olympia schon einige Favoritenteams. So kassierte Norwegen in der Vorrunde ein 1:5 und China war im Viertelfinale beim 0:2 ähnlich chancenlos.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben