Madrid : Benzema muss 18 000 Euro Strafe zahlen

Der französische Fußball-Nationalspieler Karim Benzema ist am Freitag von einem Madrider Schnellgericht wegen Raserei zu einer Geldstrafe von 18 000 Euro verurteilt worden.

Außerdem muss der Stürmer von Real Madrid für acht Monate seinen Führerschein abgeben. Benzema war Anfang Februar auf einer Madrider Stadtautobahn, auf der ein Tempolimit von 100 Stundenkilometer gilt, an einer
Radarkontrolle mit etwa der doppelten Geschwindigkeit geblitzt worden. Das Gerichtsverfahren war eigentlich für den 26. März angesetzt worden. Es wurde aber vorgezogen, weil an dem Tag das Spiel zwischen Frankreich und Spanien um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 stattfindet. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben