Mark van Bommel : "Vergleiche mit Ballack nerven mich nicht"

Mittelfeldspieler Mark van Bommel von Fußball-Bundesligist FC Bayern München fühlt sich durch Vergleiche mit seinem Vorgänger Michael Ballack nicht gestört.

Hamburg - "Nein, das nervt mich nicht. Ich habe auf dem Spielfeld andere Qualitäten, bin Allrounder", sagte der 29-jährige Niederländer der "Bild"-Zeitung. Ballack habe das hier sehr gut gemacht, lobte er gleichzeitig den gleichaltrigen deutschen Nationalspieler, der in der Sommerpause zum englischen Meister FC Chelsea gewechselt war.

Auch die Kritik des ehemaligen Bayern-Spielmachers Stefan Effenberg bereitet van Bommel keine Probleme. "Er war ein sehr guter Spieler. Kein Problem, er darf seine Meinung haben", sagte der 29-Jährige. Effenberg hatte am Donnerstag in der "Bild"-Zeitung kritisiert, dass ein Ersatzspieler des FC Barcelona bei den Bayern nicht der Boss in der Mannschaft werden könne.

In diesem Zusammenhang machte van Bommel deutlich, dass einzig die sportliche Herausforderung in der Bundesliga ausschlaggebend war. "Ich hätte da sitzen bleiben können. Super Stadt, super Klima. Aber ich wollte wieder das Gefühl haben, wichtig für eine Mannschaft zu sein." Als "sehr reizvoll" bezeichnete der 29-Jährige den Gedanken, die Champions League nach "Barca" mit einem zweiten Verein zu gewinnen.

Größere finanzielle Einbußen durch seinen Wechsel vom amtierenden Champions-League-Sieger zum deutschen Rekordmeister wollte der Niederländer nicht bestätigen. Die Gehälter seien auf diesem Niveau fast gleich. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben