Sport : Meijer trifft für Jara

HSV - Mönchengladbach 1:0

-

Hamburg (Tsp). Kurt Jara lief auf Erik Meijer zu und umarmte ihn. Des Trainers Dankbarkeit kam nicht von ungefähr. Mit seinem Tor zum 1:0 (0:0) gegen Borussia Mönchengladbach brachte Meijer den umstrittenen Coach des Hamburger SV ein wenig aus der Schusslinie. „Dieser Sieg war unheimlich wichtig, weil wir auswärts nicht gewinnen können“, sagte Meijer später.

Zudem war sein Tor sehenswert. Nach Vorarbeit des argentinischen VierMillionen-Euro-Zugangs Cristian Ledesma wuchtete Meijer den Ball aus immerhin 20 Metern per Kopf in die Maschen. Ansonsten war vom HSV, der auf den verletzten Sergej Barbarez verzichten musste, wenig zu sehen. Der anfängliche Schwung wich Ideen- und Mutlosigkeit sowie zunehmender Verunsicherung. Am Ende musste der Gastgeber mit allen Kräften den knappen Vorsprung über die Zeit retten. „In den letzten 20 Minuten hat man gesehen, dass unsere Nerven blank liegen“, sagte Jara später. Dass er sich mit einbezog, kam nicht von ungefähr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben