Sport : Mit Energie in die nächste Saison

Cottbus verlängert den Vertrag mit Rudi Bommer.

Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

Berlin - Der FC Energie Cottbus will mindestens bis Juni 2014 mit seinem Cheftrainer Rudi Bommer zusammenarbeiten. Wie der Verein am Samstag vor dem Zweitligaspiel gegen den MSV Duisburg bekanntgab, wurde der Vertrag vorzeitig verlängert.

Sportdirektor Christian Beeck erklärte die bewusst frühzeitige Klärung der Personalie: „Es stehen Gespräche mit mehreren aktuellen Leistungsträgern bevor, deren Verträge am Saisonende auslaufen. Deshalb war es uns wichtig, auf der Position des Cheftrainers Klarheit zu haben.“

Der 55-jährige Bommer ist seit Januar 2012 in Cottbus beschäftigt, damals übernahm er das Team auf Tabellenplatz 10. Allerdings konnte erst am letzten Spieltag der Saison der Klassenerhalt gesichert werden. Derzeit läuft es besser: Cottbus war nach dem ersten Saisonviertel Tabellenzweiter. Zur Vertragsverlängerung sagte Bommer: „Mir macht es Spaß mit diesem Team, in diesem professionellen und doch familiären Umfeld. Dass ich diese Tätigkeit über das Saisonende hinaus fortsetzen darf, ehrt mich.“

Beflügelt hat die Vertragsverlängerung seine Mannschaft offenbar jedoch nicht. Das Heimspiel gegen den Tabellenletzten Duisburg ging 0:1 verloren. Es war die zweite Saisonniederlage der Cottbusser und der erste Sieg der Gäste. Sukalo erzielte den einzigen Treffer nach 20 Minuten per Kopf. Damit ist Hertha BSC in der Tabelle vor die Cottbusser gerückt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben