Sport : Mit Format?

Das DSF und seine Experten

-

Rainer Hüther musste diesen Satz sagen: „Wir spielen ganz oben mit.“ Und natürlich sollte das eine Anspielung sein. Denn der Geschäftsführer des Deutschen SportFernsehens (DSF) war am Montagabend extra auf das Dach des neuen Mitgesellschafters Karstadt in Hamburg gestiegen, um gute Nachrichten zu verkünden. Oben mitspielen heißt für Hüther vor allem, die Fußball-Bundesliga zu präsentieren.

Ab dem 3. August wird das DSF sonntags exklusiv die Spiele der Ersten Liga zeigen. Ein großer Schritt für den einst defizitären Münchner Kirch-Sender. Ganz oben standen auch Udo Lattek, 68, der seit der Sendergründung 1993 als Fußball-Experte für DSF arbeitet, und Hans Meyer, 61, Ex-Trainer von Mönchengladbach.

Der „Super-Sonntag“ im DSF startet ab August um 9 Uhr 45 mit dem Format „Bundesliga pur“, gefolgt von der Talksendung „Doppelpass“ und „Bundesliga mittendrin“. Um 17 Uhr 30 moderiert Daniela Fuß wie gehabt das Zweitliga-Magazin „Hattrick“. Und von 19 Uhr an zeigt das DSF dann die beiden Sonntagsspiele der Ersten Fußball-Bundesliga. sis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben